Die Botschaft am Nachmittag

100 Dinge – dieser Film von und mit Florian David Fitz, der schon seit dem Nikolaustag 2018 bundesweit zahlreiche Zuschauer hatte, ist ab dem kommenden Freitag nun auch nachmittags ein paar Mal im Wasserburger Kino zu sehen. Der Film ist lustig, ja – und viel mehr: In der Komödie gibt es gleich eine ganze Vielzahl an ernsthafter Botschaften. Es geht um Konsumgier, Datenabzocke, Überwachung, Manipulation – Alexa und Siri lassen grüßen – aber auch um Freundschaft, um Einsamkeit und um den Glücks-Wahnsinn.

Zwei Kumpels gehen in dem Film eine folgenreiche Wette ein: Für 100 Tage wollen sie auf ihr gesamtes Hab und Gut verzichten. Was über unsere Zeit zu erzählen, das ist das Anliegen von Florian David Fitz …

Darum geht’s:

Die besten Freunde Paul (Florian David Fitz) und Toni (Matthias Schweighöfer) sind beide auf ihre Weise nach technischen Geräten, Accessoires und Kleidung süchtig und können sich ein Leben ohne jede Menge Alltagsgegenstände gar nicht mehr vorstellen.

Doch sowohl Paul, als auch Toni können insgeheim nicht ohne den jeweils anderen auskommen. Weil es in dieser besonderen Freundschaft jedoch auch ständig darum geht, wer von ihnen der Coolere und Bessere ist, veranstalten sie einen Wettstreit, wer länger ohne materiellen Besitz auskommt:
Kurzerhand verfrachten sie all ihr Hab und Gut in eine Lagerhalle und dürfen 100 Tage lang nur jeweils eine Sache wieder zurückholen.

Und so stehen Paul und Toni auf einmal ohne Möbel und ohne Kleidung auf der Straße und werden mit existenziellen Fragen konfrontiert, die ihnen vorher nicht in den Sinn kamen.

BRD

Regie: Florian David Fitz

Haupt-Darsteller: Florian David Fitz, Matthias Schweighöfer, Miriam Stein

110 Minuten

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Mittwoch 23.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.15 UHR Joy in Iran
18.30 UHR Berlin Excelsior
20.15 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Donnerstag 24.01
15.20 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
15.30 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Colette – Eine Frau schreibt Geschichte
18.30 UHR Joy in Iran
20.15 UHR Womit haben wir das verdient?
20.25 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Freitag 25.01
15.20 UHR 100 Dinge
15.30 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
17.45 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.15 UHR Womit haben wir das verdient?
20.25 UHR Colette – Eine Frau schreibt Geschichte




Nach einer wahren Geschichte

Colette, eine Frau schreibt Geschichte: Das ist der Titel eines neuen Auslesefilms, der ab dem kommenden Donnerstag im Wasserburger Kino zu sehen ist – mit der wunderbaren Keira Knightley in der Hauptrolle. Oscarreif ihr Spiel nach einer wahren Geschichte …


Darum geht’s:

Sidonie-Gabrielle Colette verschlägt es mit der Heirat mit dem Pariser Autor Willy vom Land in die Metropole Paris, wo sie in den kulturellen, großbürgerlichen Kreisen Aufnahme findet. Der Hallodri Willy überredet seine Frau, für ihn als Ghostwriter zu arbeiten. Ihr erster halbautobiografischer Roman über eine junge, selbstbewusste Frau namens Claudine avanciert unter Willys Namen zum Erfolg – wie auch dessen Fortsetzungen …

Großbritannien/USA/Ungarn

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Wash Westmoreland

DARSTELLER Keira Knightley, Dominic West, Denise Gough, Eleanor Tomlinson, Fiona Shaw, Robert Pugh, Ray Panthaki

AB 6 JAHRE

LÄNGE 112 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 22.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
18.30 UHR Berlin Excelsior
20.15 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
20.30 UHR Widows – O.m.U.
Mittwoch 23.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.15 UHR Joy in Iran
18.30 UHR Berlin Excelsior
20.15 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Donnerstag 24.01
15.20 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
15.30 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Colette – Eine Frau schreibt Geschichte
18.30 UHR Joy in Iran
20.15 UHR Womit haben wir das verdient?
20.25 UHR Der Junge muss an die frische Luft




Womit haben wir das verdient?

Womit haben wir das verdient? Das ist die Frage in einer neuen, frechen Komödie aus Österreich, die ein gesellschaftliches Reizthema in Form einer turbulenten (Patchwork-) Familiengeschichte erzählt – zu sehen ab dem kommenden Donnerstag im Wasserburger Kino! Eva Spreitzhofer, Drehbuchautorin und Schauspielerin, gibt ihr Spielfilm-Regiedebüt und gewann für ihren bissigen Spaß ein wunderbares Ensemble, allen voran Caroline Peters und dem Eberhofer Franz sein Spezl, der Simon Schwarz …

Darum geht’s:

Wanda, überzeugte Feministin und Atheistin, und ihr Ex-Mann Harald, der mit seiner neuen Freundin ein Kind erwartet, sind schockiert, als ihre Teenagertochter Nina zum Islam konvertiert und Kopftuch trägt.

Die Mama versucht es der Tochter auszureden – ohne Erfolg. Schließlich kauft sie halal ein, versucht ihr entgegen zu kommen – in der Hoffnung, dass es nur eine Phase ist. Als Nina auch noch einen schwulen Freund aus moslemischer Familie heiraten will, um ihm aus der Patsche zu helfen, ist es endgültig vorbei mit der Toleranz …

AT

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Eva Spreitzhofer

DARSTELLER Caroline Peters, Chantal Zitzenbacher, Simon Schwarz, Marcel Mohab, Hilde Dalib, Pia Hierzegger

AB 0 JAHRE

LÄNGE 92 MIN.

Das Kino-Programm in Wsaserburg an den nächsten Tagen:

Montag 21.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
18.15 UHR Joy in Iran
20.15 UHR Die Schneiderin der Träume
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Dienstag 22.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft
18.30 UHR Berlin Excelsior
20.15 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
20.30 UHR Widows – O.m.U.
Mittwoch 23.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.15 UHR Joy in Iran
18.30 UHR Berlin Excelsior
20.15 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft




Die Rolle der Frau, die Rolle des Mannes

Widows – das ist ein neuer Thriller um vier Witwen, die den Banküberfall, bei dem ihre Männer getötet wurden, zu Ende führen wollen. Zu sehen ab dem kommenden Sonntagabend im Wasserburger Kino –  basierend auf einer britischen Miniserie und von Regisseur sowie Schauspieler Steve McQueen. Es ist sein erster Film nach »12 Years a Slave«  – ein Psychogramm und gesellschaftskritischer Kommentar in einem …

Darum geht’s:

Vier Gangster kommen bei einem gewagten Coup ums Leben, was ihre Witwen zwingt, sich zusammenzutun und einen letzten, bereits vorbereiteten Raubzug durchzuziehen, um finanziell nicht unter die Räder zu kommen. Dass die in Verbrechensfragen völlig unerfahrenen und so ungleichen Damen dabei zusätzlich noch korrupten Politikern und kompromisslosen Gangstern ins Gehege kommen, erhöht den Einsatz um ein Vielfaches

Die Besetzung des Films ist bis in die Nebenrollen hochkarätig. Doch Steve McQueen macht klar: Dieser Film gehört den starken und coolen Heldinnen. In der Hauptrolle brilliert Viola Davis, die Veronica nicht nur als knallharte und pragmatisch denkende Frau spielt, sondern ihr auch eine große Verletzlichkeit verleiht, die sie jedoch nur in einsamen Momenten durchscheinen lässt. Ein packender Thriller, von der ersten bis zur letzten Minute überraschend …

GB, US

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Steve McQueen

DARSTELLER Viola Davis, Michelle Rodriguez, Elizabeth Debicki, Cynthia Erivo, Jackie Weaver, Carry Coon, Liam Neeson, Colin Farrel, Robert Duvall, Daniel Kaluuya, Brian Tyree Henry

KAMERA Sean Bobbitt

AB 16 JAHRE

LÄNGE 130 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an diesem Wochenende:

Freitag 18.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Astrid
18.15 UHR Die Schneiderin der Träume
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
Samstag 19.01
13.15 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Spider-Man: A New Universe
15.30 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
17.15 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.00 UHR Joy in Iran
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Sonntag 20.01
11.00 UHR Roma
11.01 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
13.15 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Ronja Räubertochter
15.30 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
17.15 UHR Manaslu – Berg der Seelen
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
19.45 UHR Die Schneiderin der Träume
20.00 UHR Widows




Ois koa Hexerei in Rechtmehring!

Vorhang auf im Pfarrheim Rechtmehring! Die Premiere des neuen Theaterstückls steht am kommenden Sonntag, 20. Januar, bevor: Ois koa Hexerei! Sechs Mal wird gespielt, die Karten gibt’s nur an der Abendkasse! Die Besucher dürfen gespannt sein: Eine Räuberkomödie von Thomas Brückner wartet …

… und um des gehts:  

Im finsteren Wald des 19. Jahrhunderts haust Räuberhauptmann Hektor mit seinen hör-, seh- und gehbehinderten Räubern Lari, Fari und Hinkebein von teils dilettantischen Überfällen mehr recht als schlecht so dahin.

Als die Bande eines Tages den jungen Felix überfällt, staunen die rauen Gesellen nicht schlecht, denn dieser bleibt von ihren Drohungen völlig unbeeindruckt; hat er ohnehin schon alle Hoffnungen verloren und schert sich nicht um sein Leben. Da bei ihm nichts zu holen ist, soll er nun künftig bei den Überfällen die körperlichen Defizite der anderen ausgleichen. Doch Felix hat wenig Talent zum Räuber, womit er seine neuen Lehrmeister schier zum Wahnsinn treibt.

Auch hat Felix zu Hauptmann Hektor’s Missfallen Mitleid mit der geraubten Magd Fini und schmiedet Fluchtpläne. Hierbei sollen ihm die Hexen Schnick, Schnack und Schnuck helfen. Aber Hauptmann Hektor hat mit Felix und Fini schon längst seine eigenen Pläne …

Scho amoi a kloane Vorschau …

… mit einem originellen Video gibt’s hier:

http://www.theater-rechtmehring.de/Aktuelles

Aufführungstermine:

So. 20. Januar um 18 Uhr
Fr. 25. Januar um 20 Uhr
Sa. 26. Januar um 20 Uhr

So. 27. Januar um 18 Uhr
Sa. 02. Februar um 20 Uhr
So. 03. Februar um 18 Uhr

Kartenverkauf nur an der Abendkasse möglich!

Für a guads Essn und gnua zum Dringa is gsorgt …

 

 

 




Die heilsame Kraft von Humor

Joy in Iran – so heißt ein Auslesefilm, den das Wasserburger Kino am kommenden Samstag, 19. Januar, um 20 Uhr zeigt. Regisseur Walter Steffen und Susie Wimmer sind dabei zum Filmgespräch zu Gast! Ähnlich wie die „Ärzte ohne Grenzen“ gehen auch die „Clowns ohne Grenzen“ in verschiedene Kriegsgebiete der Welt, um dort – inmitten der zerstörten Städte und traumatisierten Menschen – Humor, Menschlichkeit und Lebensfreude zu verbreiten. Das ist ihre Medizin. Der Dokumentarfilmer Walter Steffen begleitete im Januar 2017 drei deutsche Mitglieder des eingetragenen Vereins von „Clowns ohne Grenzen“ in den Iran.

Susie Wimmer, Andreas Schock und Moni Single besuchen in der Hauptstadt Teheran und in den Provinzen Mashhad und Kerman soziale Einrichtungen, um Freude zu schenken. So sind sie in einem Heim für ehemals drogenabhängige Frauen mit Kindern, einem Waisenhaus und einer Schule für Straßenkinder sowie in einem Kinder-Krankenhaus, einer psychiatrischen Klinik und drei Camps für afghanische Flüchtlinge unterwegs.

Nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene am Rande der iranischen Gesellschaft sind die Clowns da und ermöglichen mit der Dokumentation gleichzeitig einen Einblick in deren Alltag …

BRD

2017

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Walter Steffen

KAMERA Walter Steffen

MUSIK Wolfgang Obrecht

AB 0 JAHRE

LÄNGE 90 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg bis zum Sonntag:

Donnerstag 17.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Astrid
18.15 UHR Die Schneiderin der Träume
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
Freitag 18.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Astrid
18.15 UHR Die Schneiderin der Träume
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
Samstag 19.01
13.15 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Spider-Man: A New Universe
15.30 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
17.15 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.00 UHR Joy in Iran
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Sonntag 20.01
11.00 UHR Roma
11.01 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
13.15 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Ronja Räubertochter
15.30 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
17.15 UHR Manaslu – Berg der Seelen
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
19.45 UHR Die Schneiderin der Träume
20.00 UHR Widows




Vom Barock bis zur Romantik

Am Sonntag, 3. Februar, findet um 19 Uhr in Mariä Himmelfahrt Gars ein festliches Konzert für Trompete und Orgel statt. Zu hören sind Werke von Barock bis Romantik. Es musizieren Olivia Kunert (Trompete) und Robert Kutsche (Orgel). Der Eintritt ist frei.




Mehr als Flamenco

Jota, mehr als Flamenco – dieser Film wird am kommenden Samstag um 17.30 Uhr in Marias Kino in Bad Endorf gezeigt. Der stolz-elegante Tanz Jota wird fast überall in Spanien getanzt. Die Entstehung und Geschichte der Jota wird in der Doku erzählt – die Tanz-Bewegung, die sich für Erhalt und Weiterentwicklung der Jota als Kulturgut einsetzt, wird porträtiert und es wird getanzt, dass einem die Augen glänzen.

Szenen aus verschiedenen Jota-Aufführungen fließen ein, an denen unter vielen anderen Tänzern die weltberühmte Flamenco-Königin Sara Baras beteiligt ist. Auch musikalisch hat die interessante Jota viel Abwechslung zu bieten, so ist die Musikkulisse zum Film ausgesprochen hörenswert und verbindet sich mit den Tänzern auf den Bühnen zu einem Erlebnis, wie man es von Carlos Sauras vorhergehenden Musikdokumentationen „Sevillanas“, „Flamenco“ oder „Fados“ kennt.

Regie Carlos Saura
Darsteller Miguel Ángel Berna, Sara Baras, Ara Malikian
Länge 84 Minuten
FSK ab 12 Jahren
Produktion Spanien/Argentinien 2018

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Mittwoch 16.01
18.15 UHR Sibel
18.30 UHR Big Time
20.00 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Donnerstag 17.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Astrid
18.15 UHR Die Schneiderin der Träume
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung
Freitag 18.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Astrid
18.15 UHR Die Schneiderin der Träume
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung




Mit empathischem Blick

Berlin Excelsior – hereinspaziert zum Menschen-Zoo! Die Doku, die ab der nächsten Woche im Wasserburger Kino zu sehen ist, blickt hinter die 17 Stockwerke umfassende Fassade des gleichnamigen Wohnhauses in Kreuzberg. Ein Mega-Wohnkomplex mit 514 Apartments samt Panorama-Restaurant auf dem Dach!

Das einst größte Wohn- und Geschäftshaus der Stadt hat die besten Zeiten längst hinter sich. 1968 wurde der Stahlbetonbau in Sichtweite des Anhalter Bahnhofs aus dem Boden gestampft. Die großen Pläne mit Helikopter-Landeplatz und Schwimmbad verpufften schnell. Nun leben ganz normale Menschen in dem Hochhaus. Wie sie das tun, welche Träume und Ängste sie haben, das wird zum Objekt der dokumentarischen Begierde zweier junger Filmemacher.

Mit empathischem Blick und unaufdringlicher Leichtigkeit begleiten sie ein paar Dutzend Mieter. Ein kleiner Kosmos, ein vertikales Dorf in der Großstadt …

DE

2018

FILMREIHE Architektur & Design

REGIE Erik Lemke

DARSTELLER Claudia Mittag, Norman Specht, Michael von Gemert, Richard Habstreit

AB 0 JAHRE

LÄNGE 87 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 15.01
18.00 UHR Manbiki kazoku – Shoplifters
18.30 UHR Big Time
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Sibel – O.m.U.
Mittwoch 16.01
18.15 UHR Sibel
18.30 UHR Big Time
20.00 UHR Manaslu – Berg der Seelen
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Donnerstag 17.01
15.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.45 UHR Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers
18.00 UHR Astrid
18.15 UHR Die Schneiderin der Träume
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Capernaum – Stadt der Hoffnung




Schwungvoll tanzend ins neue Jahr

Am Samstag, 19. Januar, ,20 Uhr, laden die Musikkapelle Schwindegg und das Polizeiorchester Bayern zu einem Benefizkonzert in der Mehrzweckhalle in Schwindegg ein. Der gesamte Erlös wird zugunsten der Jugendarbeit der Musikkapelle Schwindegg gespendet.

Die alljährliche Neujahrstournee des Polizeiorchesters Bayern steht 2019 unter dem Motto „Schwungvoll tanzend ins neue Jahr“. Die musikalische Bandbreite des Polizeiorchesters Bayern ist vielfältig und reicht von Ouvertüren und Märschen bis zu modernen Arrangements der Jazz- und Filmmusik. Das Orchester spielt unter der Leitung von Chefdirigent Prof. Johann Mösenbichler ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von unter anderem Johann Strauß, Giacomo Puccini und Leonard Bernstein.

Die Programminhalte wechseln dabei originell zwischen Stücken der traditionellen Wiener Neujahrskonzerte und beliebten internationalen Tänzen wie Riverdance. Solistische Höhepunkte gestaltet der Sänger Anton Saris, der als gefragter Tenor bereits mit zahlreichen internationalen Orchestern zusammen arbeitete.

 

Das Polizeiorchester Bayern mit Sitz in der Landeshauptstadt München ist das professionelle, sinfonische Blasorchester der Bayerischen Polizei. Es besteht aus 45 studierten Berufsmusikerinnen und -musikern, die sich als Bindeglied zwischen Polizei und Bürgern verstehen.

Seit 2006 steht das Orchester unter der Leitung des Generalmusikdirektors der Bayerischen Polizei Prof. Johann Mösenbichler. Im Dienst der guten Sache spielt das Polizeiorchester Bayern jährlich rund 50 Benefizkonzerte zu sozialen, karitativen und kulturellen Zwecken im gesamten Bundesland. Im Rahmen dieser Wohltätigkeitsveranstaltungen arbeitet das Orchester mit Vereinen, Stiftungen sowie Kultur- und Tourismusämtern zusammen. Zu den besonderen Referenzen des Klangkörpers zählen der Weltsaxophonkongress in Straßburg, das aDevantgarde-Festival für zeitgenössische Musik in München und die Münchner Opernfestspiele.

 

Karten sind bei den örtlichen Banken in Schwindegg zu 13  beziehungsweise 9 Euro  (ermäßigt) erhältlich. Restkarten gibt es am Konzerttag an der Abendkasse ab 19 Uhr. Weitere Informationen zum Konzert unter: www.polizeiorchester-bayern.de oder www.musikkapelle-schwindegg.de.

 

Programmänderungen vorbehalten.