Des moanan mia …

image_pdfimage_print

… schad eigentlich! Sehr!

Unser Kommentar zu den neuen Parkgebühren in der Stadt Wasserburg

Schad eigentlich, es wäre gestern Abend eine Chance gewesen. Eine Chance, gerade jetzt ein klares Zeichen zu setzen! Für die Wasserburger Altstadt mit den vielen Beschäftigten und deren Arbeitgeber, mit ihren Kunden und touristischen Gästen! Denn vor den Toren einer so schönen Stadt zwei kostenfreie Parkhäuser zu haben, das wäre etwas Besonderes geblieben. Ein Anreiz und ein Geschenk im Namen der Stadt.

… bitte nicht so!

Unser Kommentar zu Kommentaren, die unsere Redaktion erreichen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung. Das freut uns stets sehr und darauf waren wir irgendwie schon ziemlich stolz: Die Leser der Wasserburger Stimme haben sich in den letzten Jahren als sehr tolerante, gemäßigte und sachverständige Kommentatoren ausgezeichnet. Doch seit ein paar Wochen verzeichnen wir immer wieder auf unserem Forum Beiträge, die extrem, diskriminierend oder einfach nur unter der Gürtellinie sind ...

… a bissal mehr Respekt, bitte!

Unser Kommentar zur gestrigen Fronleichnams-Prozession und ihr Umfeld

Eine kuriose Meldung gab gestern das Polizeipräsidium in Rosenheim heraus. In Geretsried war die Polizei am Feiertag von einer Frau alarmiert worden. Die fragte nach, ob die Demonstration, die gerade in der Ortsmitte stattfinde, auch genehmigt sei. Die Polizei musste die Frau aufklären, dass es sich um eine traditionelle Fronleichnams-Prozession handle, die seit Menschengedenken genehmigungsfrei sei. Für mich ist das schon ein bisserl schade, dass Tradition, Brauchtum und Glaube heute ...

Eine gute Entscheidung!

Tage unserer „Gendarmerie-Station des letzten Jahrhunderts" gezählt - Ein Kommentar

Ein uraltes Gebäude mitten in der Altstadt, Büros und Sicherheitseinrichtungen, die an einigen Stellen an eine Gendarmerie-Station des letzten Jahrhunderts erinnern – die Polizeiinspektion Wasserburg ist in die Jahre gekommen. Deshalb war dieser erste Schritt zum Neubau auch so wichtig und dringend erforderlich. Der Freistaat Bayern, der für seine Landespolizei und damit auch für die Polizeigebäude zuständig ist, hat seinem Bezirk jetzt das Baugrundstück am ISK-Klinikum in Gabersee ...

… mach mit, Leben zu retten!

Unser Kommentar zum heutigen Weltblutspendetag

Heute ist der Weltblutspendetag! Es ist der 14. Juni, weil es der Geburtstag des österreichischen Arztes Karl Landsteiner (1868-1943) war, der im Jahre 1901 das AB0-System der Blutgruppen entdeckt hatte. Im Laufe eines Jahres gibt es bei uns immer wieder Zeiten, in denen das Aufkommen von Blutspenden geradezu stockt. Hierzu gehören besonders Ferienzeiten - so wie jetzt - zudem ist es die Zeit mit den vielen Feiertagen. Das bedeutet, dass immer wieder Operationen, geplante Eingriffe, ...

… ein Prosit auf de Taxler!

Unser Gast-Kommentar von Bastian A. Wernthaler, Rechtsanwalt in Wasserburg

Prost auf dem Wasserburger Frühlingsfest – aber nicht zu sehr übertreiben! Denn das kann dann doch teuer werden. Ein Fall aus der Praxis: Ein trinkfester (?) Volksfestbesucher ließ sein Auto nach ein paar Maß auf der Münchner Wiesn lieber stehen und nahm ein Taxi. Vernünftig! Nach nur kurzer Zeit wurde ihm allerdings übel und er musste sich im Taxi übergeben. Das Taxi musste daraufhin natürlich gereinigt werden, außerdem konnte der Taxifahrer während der Reinigung keine anderen ...

Schee is des, dass de do sand

... moand da Wasti, unser Frühlingsfestlöwe, zur neia Wiesn-Sanitätswache

Des hod‘s no nia ned geben, auf unserm Frühlingsfest in Wasserburg. Eine echte Sanitätswache. Wenn ich mir meine Löwenpranke irgendwo anhauen tu oder mein Löwenschädel an einen Balken im Festzelt knallt, weil der Seegang zu heftig gwesn is, gibt‘s jetzt Erste Hilfe aus erster Hand. Die Johanniter und das BRK aus Wasserburg sind ab Freitag direkt am Eingang hinter der Wiesn-Alm beim Fit&Fun zu finden. I hoff, ich brauch ned all zu oft eine Sanitätsversorgung. Aba wer woaß! Schee ...

Volltreffer, Deutsche Telekom!

Unser Kommentar zum Dog da „Flächenstörung“ und da Vertrags-Unterzeichnung

Volltreffer, Deutsche Telekom! Ausgerechnet heid is da Mänätscha vo da Telekom in Wasserburg gwen und hod mit unsam Buagamoasta an Vodrog unterschrimm, dass a‘s Internet in a paar obglegne Ortsteile vo Wasserburg no schneller werdn soi. No schneller? Schön wär‘s, wenn‘s überhaupt funktioniert. 16 Stunden war seit gestern Omd bei da Telekom komplette Funkstille. An Hauffa Anschlüsse in da Oidstod sand betroffn gwen. „Flächenstörung“ hoaßt des im Telekom-Deutsch. A Panne, a ...

Der Anderl ist … ein Glückskind?

Unser Kommentar zum täglich vollen E-Mail-Postfach mit „Geschenken" von Unbekannten

Fast täglich könnte ich mehrere Schnäppchen machen, Unsummen an Geld für Versicherungen sparen und darüber hinaus noch Gewinne in Lotterien abholen, bei denen ich noch nie mitgespielt habe. Kurz: Mein E-Mail-Postfach ist täglich randvoll mit derartigen positiven Meldungen. Auch telefonisch werde ich bestens versorgt. Ständig rufen mir unbekannte Menschen von mir völlig unbekannten Nummern aus an, um mir jede Menge Kostenersparnisse zu geben oder – noch besser – mir tolle Gewinne ...

„Pfaffing ist ein Vorbild! Ich staune.“

Unser Kommentar zum Besuch der europäischen Vizepräsidentin der Senioren-Union

„Ich kann es gar nicht fassen - es gibt hier elf Senioren-Beiräte?" Aus dem Staunen kam eine nicht mehr heraus in Pfaffing, die sich auskennt zum Thema Engagement für ältere Mitbürger - und zwar die sich auskennt in ganz Europa. Ist sie doch die europäische Vizepräsidentin der Senioren-Union: Elke Garczyk (unser Foto). In Pfaffing war sie jetzt beim CSU-Ortsverband zu Gast im Pfaffinger Hof und staunte. Vorbildlich sei das - vor allem auch der neue Senioren-Ratgeber, der erst erschien in ...