Grafing bis Maitenbeth: Mit 2,5 Promille!

Gestern Nacht: Endstation Polizei für einen 45-Jährigen aus Sankt Wolfgang

image_pdfimage_print

Eine Trunkenheitsfahrt mit erheblichen Schlangenlinien – gleich mal von Grafing bis zur B12 bei Hohenlinden/Maitenbeth: Die meldet die Polizei heute vom gestrigen Sonntagabend gegen 21 Uhr. Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer war ein grauer Golf mit der seltsamen Fahrweise aufgefallen, er alarmierte die Polizei und fuhr mit seinem Pkw dem Golf hinterher …

Der Golffahrer setzte mit seinem Auto seine unsichere Fahrt über Steinhöring – Abersdorf bis zur B12 in Richtung Maitenbeth fort. Hier kam er teilweise aufgrund seiner Fahrweise auf die Gegenfahrspur, so der Zeugenbericht.

Auf der B12 zwischen Hohenlinden und Maitenbeth konnte der Golffahrer um 21.18 Uhr durch die eingesetzte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ebersberg angehalten werden.

Bei der anschließenden Kontrolle fiel den Beamten sofort erheblicher Alkoholgeruch bei dem 45-jährigen, serbischen Fahrer aus der Gemeinde Sankt Wolfgang auf. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von knapp 2,5 Promille.

Daraufhin wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt und ihn erwartet ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Sollten auf der angegebenen Wegstrecke im genannten Tatzeitraum Verkehrsteilnehmer durch die Fahrweise des 45-Jährigen gefährdet worden sein, bittet die Polizeiinspektion Ebersberg um Hinweise unter der Telefonnummer 08092/8268-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren