Garden, so weit das Auge reicht!

Es wird ein absolutes Highlight: 14 Showtanzgruppen aus vier Landkreisen – insgesamt 217 aktive Tänzerinnen und Tänzer! Das große Gardefestival steigt am morgigen Samstag um 19 Uhr im Bügersaal in Haag! Zuvor bereits ist das nicht minder große Kinder- und Jugend-Gardefestival bereits ab 14 Uhr! Zwölf Kinder- und Jugendgarden ebenfalls aus den vier Landkreisen Erding, Mühldorf, Rosenheim und Landshut sind mit 280 Tänzern zu Gast. Zudem treten um 17.15 Uhr dort auch noch die Haager Schäffler auf.

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt im Bürgersaal – Bauer’s Event und Genuss bewirtet…

Natürlich treten bei den beiden Gardefestivals auch die Lokalmatadore – die Carambas Kids, Carambas Teenies und die Carambas auf.

Im Anschluss an das Gardefestival ist dann eine tolle After-Show-Party in der Bürgersaal-Bar!

Die weiteren Veranstaltungen der Faschingsgemeinschaft Haag e.V.

16. Februar – Faschingsparty im Bürgersaal in Haag mit DJ MKAY

23. Februar – Kinderfasching im Pfarrheim in Haag von 13 bis 17 Uhr

5. März – großer Faschingsumzug mit anschließendem Faschingstreiben in Haag –

Anmeldungen über

www.carambas.de

Wer unsere Garden für einen Auftritt buchen möchte, kann das gerne ebenfalls über die genannte Homepage tun.




Tolles Programm bei Haager „Punkteshow“

Die Auslosung der Gewinner der Bonuskarte vom Werbering „Haag aktiv“
soll auch diesmal ein großes Ereignis werden: Zur Haager „Punkteshow“
stellten die Organisatoren um Vorstand Thomas Sax, Stellvertreter Christian
Flamm, Schriftführerin Christina Mayerhofer, Kassiererin Birgit Reithmayr
und Sonja Niedl, Renate Wortmann sowie Josef Sax ein buntes Programm
zusammen. Wir verlosen dreimal zwei Karten für den Abend im Bürgersaal. 

Die Moderation der Show übernehmen Thomas und Josef Sax.

Am Samstag, 19. Januar, geht es dann ab 19 Uhr im Haager Bürgersaal
Schlag auf Schlag. Die Showtanzgruppe „Caramba-Teenies“ von der
Faschingsgemeinschaft Haag bringt ihren neuesten Tanz aufs Parkett.

Anschließend werden die Gewinner bekanntgegeben.

Die Show nimmt ihren Lauf mit humorvollen Einlagen von Anna und Ewald Wegerer. Musikalische Klänge stimmt der „Haager Viergesang“ an.

Ein außergewöhnliches Mannschaftsspiel werden Kirchengemeinde und politische Gemeinde auf der Bühne austragen, wenn Kinder Begriffe vorstellen und
Erwachsene raten, was gemeint sein könnte.

Weiter kommen zusätzlich zu den Gewinnern der Bonuskarte zehn Sieger aus dem Saal zum Zug. Lustig wird es bei der Einlage der „Haager Bühne“. Einen weiteren Höhepunkt setzt die Showtanzgruppe der Haager „Carambas“.

Karten im Vorverkauf zu sechs Euro gibt es bei Foto Flamm, Textilhaus Reithmayr, Blumen Kiefer, Schuh Josef Sax, Schuh Georg Sax und Modehaus Eberl.

Das ganze Programm …

 

Unsere Kartenverlosung:

Einfach bis Montag, 14. Januar, 24 Uhr, Mail senden an:

info@haagerstimme.de

Stichwort: Punkteshow

Vollständigen Namen und Wohnort nicht vergessen!

Alle Einsender nehmen an der Karten-Verlosung teil. Die Verlosung findet am

Dienstag, 15. Januar, statt. Die Gewinner werden rechtzeitig informiert.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir speichern keine personenbezogenen Daten oder geben solche weiter. Mail-Adresse, Name und Wohnort werden nach der Verlosung gelöscht.  Siehe auch Datenschutzerklärung*




Zeichen für weitere Eigenständigkeit

Dem Bankbetriebswirt und langjährigen Mitarbeiter der RSA-Bank, Andreas Thalmeier, wurde zum 1. Januar Prokura erteilt. Gleichzeitig wurde er in das Führungsteam der Bank berufen. Thalmeier hat bereits seine Ausbildung in der Bank absolviert und ist seit 15 Jahren hochgeschätzter Mitarbeiter der RSA. Mit Erteilung der Prokura wechselt Thalmeier von der Innenrevision in die Innenleitung des regionalen Bankhauses.

Sein neues Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Führung der internen Abteilungen, die Unterstützung des gesamten Vorstandes sowie die Stellvertretung des Marktfolgevorstands. Thalmeier zeigte sich bei der Übergabe der Urkunde sichtlich gerührt: „Es ist eine große Ehre für mich. Ich werde mich weiterhin voll für die Eigenständigkeit der Bank und für die Interessen unserer Kunden engagieren,“ so Thalmeier.

Die Vorstände Rinberger und Pongratz freuten sich auf die Zusammenarbeit: „Andreas Thalmeier ist aufgrund seiner außergewöhnlichen Fachkompetenz, aber auch wegen seiner persönlichen Eigenschaften für die künftigen Aufgaben bestens geeignet. Er verkörpert die Werte der RSA. Die Berufung eines RSA-Eigengewächs in die Führungsebene der Bank ist uns eine besondere Freude und es ist eine Bestätigung unserer guten Ausbildung sowie für die vielen engagierten Mitarbeiter unserer Bank,“ so die beiden Vorstände.

Auch die beiden Vorstände Rinberger und Pongratz sind aus dem eigenen Haus rekrutiert worden. Mit Erteilung der Prokura ist Abdreas Thalmeier berechtigt, die Bank zu vertreten.

 

Foto (von links):  Vorstand Alfred Pongratz, Andreas Thalmeier und Vorstand Thomas Rinberger.




Ein lohnender Weg

Was für ein Blick: Der Machu Picchu und seine Ruinen-Stadt der Inkas in Peru! Der Fotoclub Haag veranstaltet nächsten Freitag, 18. Januar, um 20 Uhr im Bürgersaal Haag eine Multivisionsshow von Dr. Heiko Beyer zum Thema: „Die Anden – längs durch Südamerika“! Sie gelten als das Rückgrat des südamerikanischen Subkontinents und gleichzeitig als eines der mächtigsten Gebirge dieser Erde. Ein eigener Kosmos! Urwüchsig, voller Kontraste und von unvergleichlicher Wildheit! Vergletscherte Berge ragen in den tiefblauen Himmel …

… während nicht weit davon entfernt Nebelschwaden den Bergregenwald durchziehen.

Unter ihrem dichten Grün verbergen sich die mystischen Städte der Inka, stumme steinerne Zeugen einer längst vergangenen Zeit. Der Fotojournalist und Südamerikaexperte Heiko Beyer hat diese Welt wiederholt besucht. Für sein neues Projekt stellte er sich aber die Frage, wie es wohl sein würde, die kompletten Anden der Länge nach zu bereisen.

Dabei die unterschiedlichen Landschaften, Berge, Natur und Bevölkerung zu erleben, miteinander zu vergleichen, Parallelen zu finden und Unterschiede zu dokumentieren.

Insgesamt sieben Jahre hinweg war er voller Begeisterung und Elan im Westen Südamerikas unterwegs und vermochte es, zwischen dem Pico Humboldt und Kap Hoorn ein weitgehend vollständiges Bild dieser Bergregion zu erfassen.

Seine Wege waren abenteuerlich, manchmal nicht ungefährlich, aber immer lohnend.

Oft kämpfte sich der Fotojournalist wochenlang durch die absolute Einsamkeit der Berge, wobei er immer wieder auf deren Bewohner traf: Er schlief in Kolumbien in den Hütten der Kogi, sah die Aymara, die im bolivianischen Altiplano der von der Sonne zusammengebackenen Erde die Ähren des Quinoa-Getreides abringen, begleitete die peruanischen Quechua auf den steinigen Inkapfaden und folgte dem Weg der Gauchos hinunter in den tiefen Süden.

Man kann ihn begleiten am nächsten Freitag in Haag im Bürgersaal: Heiko Beyer – auf seinen langen und abenteuerlichen Reisen durch Venezuela, Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Argentinien und Chile.




Ein leises Kino-Juwel

Die Schneiderin der Träume – diesen neuen Auslesefilm zeigt das Wasserburger Kino ab der nächsten Woche. Jenseits aller Bollywood-Klischees gelang der indischen Regisseurin Rohena Gera mit ihrem Spielfilmdebüt ein leises Kino-Juwel. Ihre zutiefst anrührende Geschichte über soziale Klassenunterschiede, Schranken und Tabus erzählt in poetischen Bildern und sparsam, sensiblen Dialogen voller Wärme und großer Liebe zu den Figuren von Menschlichkeit, stolzer Würde und Hoffnungen. Ein indischer Arthouse-Film, meisterlich in Szene gesetzt vor dem Hintergrund der quirligen Megacity Mumbai.

Darum geht’s:

Die junge Witwe Ratna arbeitet als Dienstmädchen bei Ashwin, einem jungen Mann aus wohlhabendem Hause. Als dessen arrangierte Hochzeit platzt, ist er am Boden zerstört. Bei Ratna findet er Mitgefühl. Sie ist zwar arm, hält aber mutig an ihrem Traum fest, Mode-Designerin zu werden. Die beiden verlieben sich, er schenkt ihr eine Nähmaschine und unterstützt sie, ihren Traum wahr zu machen.

Doch eine Beziehung zwischen ihnen wäre undenkbar für ihr Umfeld, kommen sie doch aus verschiedenen sozialen Schichten und Kasten.

Indien/Frankreich

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Rohena Gera

DARSTELLER Tillotama Shome, Vivek Gomber, Geetanjali Kulkarni, Rahul Vohra, Divya Seth Shah

MUSIK Pierre Avia

AB 0 JAHRE

LÄNGE 99 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an diesem Wochenende:

Freitag 11.01
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
18.00 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Motorradtour durch Zentralasien – Filmvortrag
20.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
Samstag 12.01
13.00 UHR Spider-Man: A New Universe
13.15 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
17.30 UHR Der Junge muss an die frische Luft
18.00 UHR Shoplifters – Familienbande
20.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
20.30 UHR Roma
Sonntag 13.01
11.00 UHR Roma
11.01 UHR Astrid
13.15 UHR Spider-Man: A New Universe
13.30 UHR Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel
15.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
15.30 UHR Der Vorname
17.15 UHR Der Junge muss an die frische Luft
17.30 UHR Manaslu – Berg der Seelen
19.45 UHR Shoplifters – Familienbande
20.00 UHR Der Junge muss an die frische Luft