Zum Glück gab’s nur Leichtverletzte

Samstagabend: Zwei Unfälle auf der B12 zwischen Haag und Maitenbeth

image_pdfimage_print

Am Samstagabend ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle auf der B12 in Fahrtrichtung Mühldorf etwa auf Höhe von Sinkenbach. Zunächst übersah ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf, dass die Fahrzeuge vor ihm wegen eines Linksabbiegers bremsen mussten und er fuhr mit seinem Seat auf den vor ihm fahrenden Mercedes einer 60-jährigen Mühldorferin auf. Diese blieb ebenso wie ihr Ehemann, der auf dem Beifahrersitz dabei war. unverletzt.

Der Unfallverursacher und sein ebenfalls 19-jähriger Beifahrer kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus Wasserburg, blieben aber bis auf leichte Prellungen auch unverletzt.

Alle Beteiligten waren vorschriftsmäßig angeschnallt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von zirka  16.000 Euro. Zur Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle, für verkehrslenkende Maßnahmen und zur Straßenreinigung waren die Feuerwehren Maitenbeth und Winden sowie die Straßenmeisterei Ampfing an der Unfallstelle.

Noch während der Unfallaufnahme übersah ein 77-jähriger Waldkraiburger das Stauende und fuhr mit seinem Opel nahezu ungebremst ins Heck einer stehenden Sattelzugmaschine mit Auflieger. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die komplette Frontpartie des Opels zusammengedrückt, die Hebebühne des Aufliegers wurde herausgerissen. Wie durch ein Wunder kam der Opelfahrer mit lediglich leichten Verletzungen davon und wurde mit dem RTW ins Krankenhaus Mühldorf gebracht, der 30-jährige Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Passau blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren