Unfallfahrer (19) greift Polizisten an

Kirchdorf: Erst mit Pkw gegen Baum geschleudert, dann ausgetickt - Auf der B15 gefesselt

image_pdfimage_print

Nach Mitternacht ist heute ein 19-Jähriger Pkw- Fahrer mit seinem Kleinwagen auf der B15 zwischen Kirchdorf nahe Haag und Edenklaus plötzlich ins Schleudern geraten, der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Andere Fahrzeugführer hielten sofort an, um dem zum Glück nur leicht verletzten jungen Mann zu helfen. Jedoch verhielt sich dieser bereits äußerst aggressiv gegenüber den Ersthelfern …

Als die hinzugerufene Polizei-Streife vor Ort eintraf, steigerte sich die Aggression derart, dass der 19-Jährige zuerst die Beamten mehrfach beleidigte und plötzlich einen der Polizisten mit einem gezielten Tritt gegen den Bauch angriff.

Die Beamten überwältigten den jungen Unfallfahrer und fesselten ihn auf der B15. Bei den Widerstandshandlungen sei ein Polizeibeamter leicht verletzt worden, so die Meldung am heutigen Nachmittag.

Bei dem weiterhin verbal-aggressiven Mann bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Da der 19-Jährige einen Atemalkoholtest jedoch ablehnte, wurde eine Blutentnahme veranlasst, so die Polizei.

Der Pkw wurde mittelschwer beschädigt. Am Baum entstand ebenfalls ein Schaden. Das Fahrzeug wurde als Beweismittel sichergestellt und abgeschleppt.

Den 19-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen und seinen Führerschein muss er abgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren