Eine Doku zum Thema Erziehung

Unser Kino-Tipp: Elternschule - Über das Beziehungsgeflecht der Familie

image_pdfimage_print

Elternschule – diese Doku ist zu sehen in der kommenden Woche im Wasserburger Utopia. Sie betrachtet ein zentrales Konfliktfeld unserer Gesellschaft: Erziehung. Wie gehen wir richtig mit unseren Kindern um – und mit uns selbst? Kinder im chronischen Stress: Laura schreit 14 Stunden am Tag. Anna kämpft mit ihrer Mutter um alles. Lucy hat noch keine Nacht durchgeschlafen. Joshua wird schnell wütend und beruhigt sich nicht mehr. Mohammed kratzt sich blutig, Felix trinkt nur Milch, die er gleich wieder erbricht. Zahra isst überhaupt nichts mehr, außer Pommes und Chicken Nuggets.

Davon erzählt der Film: Sie alle kommen mit ihren erschöpften Eltern in die Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen, Abteilung Pädiatrische Psychosomatik. Hier werden chronische Krankheiten behandelt: Neurodermitis, Asthma, Allergien, Schlaf- und Essstörungen, Verhaltensauffälligkeiten. Mindestens drei Wochen lang bleiben Eltern und Kinder in der Klinik und durchlaufen ein umfassendes Programm.

Die Behandlung ist ganzheitlich, es geht hier nicht nur um die Symptome der Kinder, sondern um das gesamte Beziehungsgeflecht der Familie – und um das Verhalten der Eltern.

„Elternschule“ verdeutlicht daher auch: Für Eltern bedeutet Erziehung fortwährendes Lernen, Reflektieren und Überprüfen der eigenen Methoden und Verhaltensweisen.

BRD

2018

FILMREIHE Gesellschaft

REGIE Jörg Adolph, Ralf Bücheler

KAMERA Daniel Schönauer

MUSIK Spiritfest

AB 12 JAHRE

LÄNGE 117 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg heute und morgen:

Donnerstag 22.11
17.00 UHR Bohemian Rhapsody
17.45 UHR Cold War – Der Breitengrad der Liebe
19.30 UHR Eintritt Frei! – Eine Veranstlung von Volksbegehren „Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern“ – Anschließend Diskussion
20.15 UHR Aufbruch zum Mond
Freitag 23.11
17.00 UHR Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen
17.15 UHR 25 km/H
19.00 UHR Cold War – Der Breitengrad der Liebe
20.00 UHR Kino-Werkstatt
MC3
20.00 UHR Bohemian Rhapsody
20.45 UHR Aufbruch zum Mond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren