Die Luft ist raus

SG RRG mit verdienter Niederlage gegen Buchbach II

image_pdfimage_print

Eine verdiente Niederlage kassierte die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars gegen den TSV Buchbach II, auch wenn sie mit 1:4 etwas zu hoch ausfiel. Eine klare Angelegenheit waren die ersten 45 Minuten in Ramsau. Die Gäste aus Buchbach machten von Anfang an viel Druck. Sie waren zudem im Mittelfeld präsenter und gingen in der 13. Minute verdient in Führung.


Nach einer Freistoßflanke staubte Samed Bahar aus kurzer Distanz zum 1:0 ab. In der Folge hatte Buchbach einige Möglichkeiten das Ergebnis hochzuschrauben. Ali Bircan war durch, konnte aber von einen Verteidiger im letzten Moment gestoppt werden (13.) und eine verunglückte Flanke von Stefan Perovic landete an der Latte (23). Nach einer Flanke fiel dann doch das 2:0, als Ali Bircan am langen Eck zum 2:0 einköpfte.

Erst in der Schlussphase kam die SG RRG besser ins Spiel und hatte sogar die große Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Nach einem Foul an Uli Hubl pfiff der souveräne Schiedsrichter Alexander Meier Elfmeter für die SG RRG, doch Michael Vital scheiterte vom Punkt an TSV-Schlußmann Daniel Süßmaier (35.)

Nach der Pause die nächste große Chance für die SG RRG, jedoch chippte Uli Hubl alleine vor dem Torwart die Kugel über die Latte (49.) Praktisch im Gegenzug erhöhten die Gäste durch einen Schuss ins lange Eck zum 3:0 für Buchbach (53.).

Die SG RRG kämpfte weiter und nach einem Schlenzer durch Sebastian Pichlmeier ins lange Eck konnten sie auf 1:3 verkürzen (65.). Die SG RRG war nun aktiver, schöpfte etwas Hoffnung und kassierte in der 75. Minute den nächsten Gegentreffer. Buchbachs Spielertrainer Manuel Neubauer zirkelte einen Freistoß aus 18 Meter direkt zum 4:1 ins kurze Eck (75.)

Danach war die Luft raus aus der Partie, Die SG RRG, bei der Alex Baumgartner in der 90. Minute nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah, hatte nach 20 anstrengenden Begegnungen in der Hinrunde nicht mehr die Kraft, das Spiel noch zu drehen und so spielte der TSV Buchbach II die Partie souverän nach Hause. SEM

SG RRG: Löw, Neumaier, Fischberger (27. Baumgartner), Bauer (66. Maier), Schaberl, Klein (86. Klein), Sperr, Michael Vital, Pichlmeier, Matthias Pichlmeier, Hubl

Tore:  0:1 Bahar (13), 0:2 Bircan (24), 0:3 Perovic (53), 1:3 Pichlmeier (65), 1:4 Neubauer (75)

Besondere Vorkommnisse: gelb-rot Baumgartner (SG RRG, wiederholtem Foulspiel)

Schiedsrichter: Alexander Meier (München)

Zuschauer: 280

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren