A guade Mischung nur no vier Moi!

Dann is vorerst Schluss mim Grampfhennan-Gschnoder - Wo's no Karten gibt

image_pdfimage_print

Liebe Freunde der Grampfhennan Anna, Leni und Märi – wie manche schon bestimmt mitbekommen haben, wird das fröhliche Trio am 11. April im nächsten Jahr 2019 im Filzenklas in Tuntenhausen sein vorerst letztes Konzert geben, da die Märi nebenberuflich studiert. Bis dahin aber gibt’s noch vier Mal die Gelegenheit, die drei Damen mitzuerleben: Am kommenden Freitag, 16. November, lohnt sich ein Abstecher an die Altlandkreis-Grenze nach St. Wolfgang ins schöne Gasthaus Schex, Es gibt noch Karten …

Beste Freundinnen waren ihre Mütter schon seit Realschulzeiten. Zuerst in einer Frauen-WG und später Seite an Seite in einem Doppelhaus in Edling – so blieben sie sich auch räumlich nahe. Und so kennen sich die drei „Grampfhennan“ zwangsläufig schon seit frühen Kindheitstagen. Die zehn Jahre ältere Anna wäre den Schwestern Böhm schon immer eine begehrte Spielpartnerin gewesen. Doch bis sie sich tatsächlich einigten, fortan gemeinsam zu „spielen“, sollten noch um die 20 Jahre ins Land streichen.

Wieder waren es ihre Eltern die durch ihre runden Geburtstage und den zu diesem Zweck dargebotenen Gesangseinlagen den Anstoß zur Gründung einer eigenen Kabarett-Gruppe gaben. Und so kam es im Februar 2013 – also vor knapp sechs Jahren – zur Gründung der Henna! Die erste Stümpertour war sehr erfolgreich und dann folgte de guade Mischung …

Karten über

mail@grampfhennangschnoder.de

oder:

https://ticketservice.sparkasse-wasserburg.de/20181116_grampfhennangschnoder.html

Die letzten Termine im Überblick:

16.11.2018: Schex, St. Wolfgang
23.02.2019: Eggstätt
28.02.2019: Details folgen
11.04.2019: Filzenklas, Tuntenhausen …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren