Fans und Spieler Schulter an Schulter

EHC Waldkraiburg: Morgen, Dienstag, Glühwein und Bratwurst in der Arena

image_pdfimage_print

Die aktuelle Oberliga-Saison läuft für die Löwen vom EHC Waldkraiburg zwar noch nicht so wie erhofft und man wartet noch immer auf den ersten Sieg, dennoch stehen die Fans der Industriestädter meist bedingungslos hinter ihrer Mannschaft. Am morgigen Dienstag möchte man sich einschwören für die restliche Spielzeit und den Schulterschluss üben. Der EHC lädt seine Anhänger darum zum öffentlichen Training mit anschließendem kostenlosen Glühwein und Bratwurst vom Grill vor der Raiffeisen-Arena.

EHC-Manager Thomas Höfner musste nicht lange überlegen und machte für diese besondere Aktion mit Glühwein und Bratwurst die private Schatulle auf, außerdem kündigte Interimscoach Sebastian Wolsch an, Grillwürste aus seiner sächsischen Heimat mitzubringen – man weiß beim EHC Waldkraiburg eben um die Bedeutung der Anhänger. Darum dieser ganz besondere Fanstammtisch.

Geplant ist morgen ab 18.30 Uhr eine öffentliche Trainingseinheit abzuhalten, im Anschluss wird vor der Raiffeisen Arena gegrillt, es gibt Glühwein und auch der Fanshop wird geöffnet. Die Spieler stoßen nach Trainingsende und Dusche dazu und gemeinsam möchte man sich dann auf die restliche Saison einschwören. Außerdem kann man Kontingentspieler Bobby Chaumont, der in der vergangenen Woche in der Industriestadt kam, an diesem Tag zeigen, wie eng man in diesem Verein zusammensteht, denn für den Kanadier wird es die erste Einheit mit seinem neuen Team sein. Entsprechend können die Fans ihn beim Training gleich einmal anheizen für sein Debüt am kommenden Freitag im Heimspiel gegen den EV Lindau- und möglicherweise wollen sich die Fans ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen und sich gleich Chaumonts Trikot mit der Nummer 22 bestellen.

Der EHC Waldkraiburg freut sich auf einen entspannten Abend in angenehmer Atmosphäre und gemeinsam mit ihren Fans wollen die Löwen als noch verschworenere Einheit hervorgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren