Eine kollektiv erlebte Diskriminierung

Unser Kino-Tipp für Wasserburg: Speak up, es ist Zeit, zu sprechen

image_pdfimage_print

Speak up – dieser Film ist am morgigen Dienstag um 18.15 Uhr in der Wasserburger Kino-Werkstatt zu sehen. In der Dokumentation der Bürgerrechtsaktivistin Amandine Gay erzählen dunkelhäutige Frauen von der Diskriminierung, die sie in Europa erleben. Indem sie von ihren unterschiedlichen Erfahrungen berichten, nehmen sie ihre eigene Geschichte selbst in die Hand.

Der Film konzentriert sich dabei auf die kollektiv erlebte Diskriminierung und den Kampf, sich das allgemein geltende Narrativ anzueignen: Also selbst zu definieren, was eine schwarze, weibliche Perspektive ausmacht! Die Regisseurin Amandine Gay lebt in Montreal und ist Aktivistin, Journalistin und afrofeministische Filmemacherin.

Nach ihrem Abschluss der Kommunikationswissenschaften begann sie ein Studium am Konservatorium der Darstellenden Künste in Paris. Seit 2012 arbeitet sie als Drehbuchautorin. Der Film ist ihr Regiedebüt.

In französischer Sprache mit deutschen Untertiteln!

FR

2017

FILMREIHE FEMMES TOTALES

REGIE Amandine Gay

KAMERA Enrico Bartolucci

AB 6 JAHRE

LÄNGE 122 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Montag 05.11
17.45 UHR 25 km/H
18.15 UHR Der Vorname
20.15 UHR 25 km/H
20.30 UHR Der Vorname
Dienstag 06.11
17.45 UHR 25 km/H
18.15 UHR Der Vorname
18.15 UHR  Kino-Werkstatt
SPEAK UP
20.00 UHR Grüner wird’s nicht… sagte der Gärtner und flog davon
20.15 UHR 25 km/H
20.45 UHR Kino-Werkstatt
TRÄUM WEITER
Mittwoch 07.11
17.45 UHR 25 km/H
18.15 UHR Der Vorname
18.30 UHR Kino-Werkstatt
DAS UNMÖGLICHE BILD
20.15 UHR 25 km/H
20.30 UHR Kino-Werkstatt
Bonjour Paris
20.30 UHR Der Vorname

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren