Haag: Die halbe Mannschaft trifft!

C-Klasse: Zuschauer sehen bei Schlusslicht Schonstett II am Ende neun Tore

image_pdfimage_print

Ein 6:3 gab’s beim Schlusslicht Schonstett II am vorletzten Punktspieltag des Jahres 2018: Auf dem fünften Platz rangiert der TSV Haag um Spielertrainer Mario Millgrammer (Foto) aktuell in der Fußball-C-Klasse – punktgleich mit der Zweiten aus Amerang und der Zweiten aus Griesstätt. Überlegener Tabellenführer ist hier das Wasserburger Team Genclerbirligi, das auch nach 14 Spielen ungeschlagen auf Platz eins liegt. Die Haager machten es beim Tabellenletzten Schonstett II aber erst einmal spannend. Der Spielbericht …

Schonstett II hat zu Beginn mehr vom Spiel. In der elften Minute das 1:0: Hubert Betzl zirkelt von links außen auf mittiger Strafraumhöhe einen Freistoß in das Haager Tor. Die Führung wehrt aber nur vier Minuten. Michael Zeiler gleicht nach einer Viertelstunde Spielzeit mit einem Kunstschuss von rechts aus 25 Metern zum 1:1 aus.

Nur zwei Minuten später die Haager Führung: Nach einem Einwurf von rechts durch Berat Gashi zieht Altin Gashi mit dem Ball auf halb rechts in den 16er und verwertet zum 2:1 für Haag.

Danach hat Haag eine Viertelstunde lang Chancen im Minutentakt. In der 18. Minute spielt der TSV ein vier gegen zwei nicht aus. Eine Minute später hat Michael Thunn gleich zwei Möglichkeiten. Rechtsflanke Zeiler, Kopfball Thunn. Der Torhüter des SV Tobias Dirnecker fischt den Ball aus dem linken Eck. In der gleichen Minute passt aus zentraler Position der überragende Mario Millgrammer auf Thunn, dieser schießt von rechts im Strafraum links vorbei. In Minute 22 schießt Millgrammer aus 23 Metern mittig knapp darüber.

Im Gegenzug haben die Gastgeber eine Linksecke, diese zirkelt Betzl direkt auf das Tor, aber TSV-Schlussmann Thomas Witt ist zur Stelle.

Der Haager Thunn (25.) wird von Florian Bernhard auf halb rechts geschickt, scheitert an Tobias Dirnecker, Thunn kommt noch einmal an den Ball, verzieht aber knapp links.

Haag ist zu dieser Zeit klar überlegen, vergisst nur das Tore schießen. Und so kommt es, wie es kommen muss: Die Schonstetter bekommen bei einem ihrer Angriffe einen Elfmeter zugesprochen. Coskun Kaba (27.) verwandelt sicher zum 2:2.

Haag wirkt danach ein wenig konfus: In der 33. Minute geht Schonstett sogar in Führung. Ein langer Schlag aus der Spielhälfte der Gastgeber wird unglücklich von einem TSV-Spieler verlängert und Andreas Otter lupft den Ball aus 30 Metern mittig zum 3:2 in das Gästetor.

Kurz vor dem Pausenpfiff passt der Haager Millgrammer gedankenschnell einen Freistoß aus zentraler Position auf seinen freistehenden Mittelfeldpartner Bernhard auf halb rechts im Strafraum und dieser stellt überlegt auf 3:3.

Anfangs von Spielhälfte zwei versuchen die Gäste das Spiel unter Kontrolle zu bringen. Die erste Möglichkeit hat allerdings Schonstett durch einen Kopfball – nach einer Rechtsflanke – von Jerry Ilenijokei (48.), aber Witt hält.

Im direkten Gegenzug legt der Haager Thunn von rechts auf Millgrammer zurück, dessen Schuss aus 13 Metern mittig blockt ein Abwehrspieler im letzten Moment. Haag bringt immer mehr Ordnung in die Begegnung. Bernhard (54.) nimmt eine Linksecke von Marco Schemmer direkt – knapp über die Latte.

Der TSV hat nach einer Stunde Spielzeit die Partie im Griff und geht in der 62. Minute verdient in Führung. Thunn spielt den Ball von rechts außen vor das Tor und Schemmer bugsiert schiebt zum 4:3 in das leere Gehäuse.

Haag macht nun munter weiter: Altin Gashi spielt von links außen an der Torauslinie zurück an den kurzen Pfosten und Thunn (71.) verlängert den Ball zum 5:3.

Die Gäste lassen danach nichts mehr anbrennen. Thunn (76.) und Altin Gashi (80.) haben jeweils die Möglichkeit zu erhöhen. Thunn schießt aus mittiger Position rechts vorbei und der Schuss von Altin Gashi wird auf der Linie geblockt. Dann passt Thunn auf Schemmer, dieser kann sich den Ball vorlegen und trifft aus halb linker Position im Strafraum platziert zum 6:3 in das lange Eck.

Damit ist das teilweise recht nervenaufreibende Spiel –  vor allem in Hälfte eins – entschieden und die Haager nehmen verdient die drei Punkte mit nach Hause.

Am kommenden Sonntag, 4. November, nun ist um 13 Uhr der Fußball-Showdown für 2018 der Haager gegen Nachbar Rechtmehring II.

na

Foto: Renate Drax

So haben sie gespielt (links Schonstett Ii – rechts Haag):

keeper Tobias Dirnecker 1 1 Thomas Witt keeper
player Fabian Dirnecker 2 2 Berat Gashi substition guest player
captain Josef Bichler 3 3 Josef Blabsreiter yellow card player
player substitution home Wenzel Gruber 4 4 Daniel Huber player
player Johannes Hofmeister 5 6 Florian Bernhard goal captain
player goalyellow card Coskun Kaba 6 7 Michael Zeiler goal player
player Daniel Höfler 7 8 Marco Schemmer goalgoal player
player yellow card Jerry Ilenjiokei 8 9 Michael Thunn yellow cardgoal player
player substitution home Balthasar Elpelt 9 10 Mario Millgrammer substition guest player
player goal Andreas Otter 10 11 Altin Gashi goal player
player goalsubstitution home Hubert Betzl 11 14 Manuel Märkl player
Ersatzbank
substitute substitution home Stefan Fridgen 12 12 Renè Hornuff substition guest substitute
substitute substitution home Raphael Ebersberger 13 15 Roland Mewes substition guest substitute
substitute substitution home Alexander Weiland 14
substitute Thomas Bichler 15
Trainer
Balthasar Elpelt Millgrammer, Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren