Das Beste zum Schluss, „Mehringer“!

A-Klasse: Soyen gelingt kein Anschlusstor und der SCR trifft in Minute 93 und 94

image_pdfimage_print

Bei eiskalter Witterung kam es in der Fußball-A- Klasse am gestrigen Sonntag zum mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem SC 66 Rechtmehring (schwarzes Dress) und dem TSV Soyen. Die beiden Nachbar-Teams neutralisierten sich in den ersten dreißig Minuten weitgehend – sowohl der SCR, als auch Soyen waren zunächst auf defensive Stabilität bedacht. Sie konnten kaum in den gegnerischen Strafraum kombinieren.

Beide Seiten kamen in der ersten halben Stunde – vornehmlich durch Distanzschüsse – zu einigen Halbchancen. Der TSV Soyen agierte zwar dann vor der Pause gefälliger als die Hausherren, aber gefährliche Abschlüsse waren nicht zu verzeichnen.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie dann aber ein wenig Tempo auf, beide Teams überbrückten das Mittelfeld schneller und kamen aber trotzdem zu keinen gefährlichen Aktionen. Die beiden Keeper verbrachten bei diesem eher schwachen Derby bis dahin einen ruhigen Tag.

Erst in der 68. Spielminute konnte sich der Rechtmehringer Alex Bernhard auf der linken Seite energisch durchsetzen. Bei seinem genialen Schrägschuss hatte Keeper Markus Stangl keine Chance. 1:0 für die Hausherren.

Soyens Trainer Pauli Mayer reagierte mit zwei Offensivwechseln, um bei dem absolut ausgeglichenen Spiel zumindest einen Punkt für den TSV zu retten. Obwohl Soyen (weißes Dress – hier Thomas Eder am Ball) nochmals die Initiative ergriff, gelang kein Treffer mehr.

Zu schwach war die TSV-Offensive an diesem Tag. Defensiv ließen die „Mehringer“ nichts mehr zu und waren nach vorne noch einmal brutal effizient: In der 93. und 94. Minute schafften sie über schnelle Konter durch Thomas Engelmann und Josef Wagenstetter noch den dann – aus Soyener Sicht – zu hohen 3:0-Sieg …

op

So haben sie gespielt (links Rechtmehring – rechts Soyen):

keeper Walter Fussstetter 1 1 Markus Stangl keeper
player substitution home Simon Reger 2 4 Matthias Redenboeck player
captain Michael Bachmaier 3 5 Paul Neugebauer captain
player Florian Schuster 4 6 Andreas Baumgartner player
player Matthias Bernhard 5 7 Pascal Ridinger player
player substitution home Korbinian Schefthaler 6 10 Thomas Probst player
player Stefan Schmiddunser 7 11 Thomas Eder substition guest player
player Tobias Kussinger 8 15 Matthias Held player
player yellow cardgoal Thomas Engelmann 9 17 Tobias Uschold substition guest player
player goal Josef Wagenstetter 10 30 Mathias Ganslmeier player
player goal Alexander Bernhard 11 35 Quirin Bacher player
Ersatzbank
substitute substitution home Christoph Haunolder 12 8 Alexander Groeger substitute
substitute substitution home Thomas Hanslmeier 13 9 Tobias Proksch substition guest substitute
substitute Tobias Karl 14 12 Manfred Haindl substition guest substitute
Trainer
Vital, Gerhard Mayer, Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren