Bittere Niederlage in Waldkraiburg

Bezirksliga: Reichertsheim-Ramsau-Gars unterliegt auswärts 1:2

image_pdfimage_print

So trüb wie das Wetter war die Stimmung bei der SG Reichertsheim-Ramsau-Gars nach dem Spiel beim VfL Waldkraiburg, denn ein verschossener Elfmeter, eine gelb-rote Karte in der 82. Minute und eine umstrittene Schiedsrichter-Entscheidung sorgten für eine 1:2-Auswärtsniederlage.

Unser Foto oben: Die VfL-Abwehr mit Keeper Domen Bozjak verteidigte gestern bis zum Schluss die knappe Führung gegen die SG RRG.

Die ersten 45 Minuten konnten die 200 Zuschauer nicht erwärmen. Die SG RRG mit vielen Fehlern im Spielaufbau und der ersatzgeschwächte VfL Waldkraiburg beschränkte sich aufs Verteidigen, so blieben Strafraumszenen Mangelware  Für den einzigen Höhepunkt in der ersten Hälfte sorgte VfL-Stürmer Berat Uzun, der einen Freistoß aus 18 Meter direkt ins kurze Eck zum 1:0 verwandelte (27.).

In der 47. Minute schirmte SG-Verteidiger Christian Bauer einen in Richtung Torauslinie rollenden Ball ab. Razvan Rivis hakte sich mit seinem Fuß ein , ließ sich fallen und bekam dafür einen Elfmeter geschenkt, den er selbst zum 2:0 verwandelte.

Die SG RRG wachte nun auf und  VfL-Torwart Domen Bozjak stoppte einen Alleingang von Sebastian Pichlmeier (49.), auf der Gegenseite klärte Matthias Neumaier einen Heber aus spitzem Winkel von Uzun Berat auf der Linie (59.).

Nach einem Handspiel im Strafraum verkürzte Alex Baumgartner den fälligen Elfmeter zum 1:2-Anschlusstreffer (64.). In der 71. Minute gab es nach einem weiteren Handspiel im Sechzehner wieder Strafstoß für die SG RRG, doch diesmal scheiterte Alex Baumgartner an VfL-Keeper Domen Bozjak.

In einer hektischen Schlussphase drängte die SG RRG weiter auf den Ausgleich, ab der 82, Minute dann aber nur noch zu Zehnt, denn Alex Baumgartner musste wegen eines wiederholten Foulspiels mit gelb-rot vom Platz.

Die letzte Möglichkeit hatte Waldkraiburg nach einem Konter, als Razvan Rivis einen Kopfball aus zwei Meter an die Querlatte setzte (89.)

SG-Trainer Michael Ostermaier: „Heute ist sehr viel zusammen gekommen, es hat heute bei uns aber von Anfang an etwas gefehlt. Letztendlich sind wir selber schuld, dass wir heute nichts mitgenommen haben.“

SEM

SG RRG: Löw, Neumaier, Baumgartner, Schaberl, Bauer (ab 55 Matthias Vital), Klein, Sperr, Fischberger Pichlmeier (ab 85 Maier), Michael Vital, Wieser.

VfL Waldkraiburg: Bozjak, Block (65.Hadzic), Stuiber, Grahovac, Keri, Eryilmaz, Uzun, Gaier (ab 78. Gibis), Pinzariu, Rivis, Liquiliqui (87.Plez)

Tore: 1:0 Uzun (27.), 2:0 Rivis (47), 2:1 Baumgartner (64.)

Besondere Vorkommnisse: Baumgartner (SG RRG, gelb-rot wegen eines wiederholten Foulspiels)

Schiedsrichter: Riedl (Unterschleißheim)

Zuschauer: 200

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren