Tierdrama in Rechtmehring

Wurde Kater „Yoda" von einem Hund schwer verletzt? - Zeugen gesucht

image_pdfimage_print

Ein Tierdrama hat sich am gestrigen Freitag in Rechtmehring am Stechlring ereignet. Dort wurde vermutlich in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr ein kleiner Kater namens „Yoda“ offenbar von einem Hund so schwer verletzt, dass er später eingeschläfert werden musste. Der Hundebesitzer machte sich – ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern – aus dem Staub. Die Besitzer des Katers haben den Vorfall bei der Haager Polizei angezeigt.

„Yoda“ konnte sich noch schwer verletzt nach Hause schleppen. Beide Vorderpfoten waren zerbissen, eine so schwer, dass die Pfote nur noch an Fell und Sehnen hing. Er hatte auch Biss-Spuren an den Hinterläufen und verlor viel Blut. Der Kater musste heute aufgrund seiner Verletzungen vom Tierarzt eingeschläfert werden.

Der Vorfall ereignete sich im Wohngebiet am Stechlring neben dem Kindergarten. Dort war ein großer Blutfleck auf der Straße zu sehen.

Jetzt werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben oder denen ein Hund mit blutverschmierter Schnauze begegnet ist.

Hinweise nimmt die Polizeidienststelle Haag, Telefon 08072/9182-0, entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren