Alles dreht sich um Elektromobilität

Großer Infotag am 26. Oktober in Haag - Zahlreiche Experten mit dabei

image_pdfimage_print

Am Freitag, 26.Oktober, findet von 14 bis 17 am Marktplatz in Haag der  Elektromobilitätstag 2018 statt. Hans Urban, Initiator der Veranstaltung, hat zahlreiche Besitzer von Elektrofahrzeugen nach Haag eingeladen, um ihre Erfahrungen und ihr Wissen sozusagen aus erster Hand weiterzugeben. Unterstützt wird die Veranstaltung von den Haager Kraftwerken und vom Markt Haag.

Als Besonderheit ist der Elektromobilitätstag in diesem Jahr in das Programm der Geschichtstage des Landkreises Mühldorf eingebunden. Unter www.geschichstage.de kann man sich über viele weitere interessante Veranstaltungen dieser Reihe informieren.

Aktueller könnte das Thema dieser Veranstaltung kaum sein: „Wer die Pressemeldungen der letzten Tage zum Thema Klimawandel verfolgt hat, sollte nicht nur die Politik in der Pflicht sehen, sich weit stärker als bisher mit der Erhaltung unserer Lebensgrundlagen zu beschäftigen, vielmehr ist auch jeder Einzelne gefordert, sich selber über die eigenen Möglichkeiten von Erneuerbaren Energien und auch Elektromobilität zu informieren. Denn jeder kann und muss an seiner Stelle an der Umsetzung der Energiewende mitwirken. Der EMO-Tag 2018 bietet dafür die besten Informationsmöglichkeiten“, so Hans Urban.

Viele interessieren sich derzeit schon für E-Autos, haben aber oft noch Fragen zu Praxistauglichkeit und Reichweite, zu Kaufpreis und Betriebskosten, zur notwendigen Ladeinfrastruktur oder auch ganz praktisch wie sich E-Fahrzeuge in Verbindung mit der eigenen Photovoltaikanlage bewähren. Niemand könnte all diese Fragen besser beantworten als die, die schon solche Fahrzeuge besitzen und im täglichen Einsatz benutzen.

Urban: „Ein ganz besonderer Dank gilt deshalb den Aktiven des Rosenheimer Solarfördervereins, die sich mit ihren Fahrzeugen für den Haager E-Mobilitätstag angemeldet haben und ihre Erfahrungen gerne weitergeben. Weitere Besitzer von E-Autos, Rollern und e-Bikes sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen.“

Spezielle Informationen zu PV-Anlagen auf dem eigenen Hausdach gibt es vor Ort von den Haager Kraftwerken, Bike-Service Gruber bietet Beratung rund ums E-Bike und der Tourismusverband Inn-Salzach informiert über die Radwegenetze der Region. Stärken kann man sich bei Kaffee und Kuchen im Haager Bauernmarkt, wo auch eine Tonbildschau zu  den Anfängen der Elektrifizierung in Haag gezeigt wird. Und wer es ganz genau wissen will, kann mit einem Elektro-Fahrzeug-Shuttleservice zur Besichtigung einer großen 160kW-PV-Anlage in Winden fahren und sich dort weiter informieren, für jeden sollte also etwas geboten sein.

Fragen zum Haager E-Mobilitätstag 2018 beantwortet Hans Urban gerne unter: buero@urban-hans.de.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren