Lochner erledigt SVA im Alleingang

Albachinger Erste gegen Waldhausen beim 1:4 klar unterlegen

image_pdfimage_print

Nach dem 2:4 beim FC Halfing am Tag der Deutschen Einheit kassiert der SVA erneut vier Gegentreffer in der Fußball-A-Klasse und wird es mit dieser Defensivarbeit in naher Zukunft schwer haben, ein Spiel zu gewinnen. Dabei war es gestern Nachmittag gut los gegangen gegen den SV Waldhausen …

Die Gäste übernahmen zwar das Spielgeschehen, den ersten Treffer des Tages erzielte allerdings Albaching: Andreas Birkmaier passte wunderbar zu Matthias Bareuther, der aus 21 Metern trocken abzog und Waldhausens Keeper Manuel Hüttl überwand. Ein schönes Tor!

Die ersatzgeschwächten Albachinger, Sepp Grabl und Matthias Sanftl fehlten kurzfristig wegen Grippe, sahen sich in der Folgezeit in der Defensive und ein Waldhausner Schuss streifte die Latte. Das SVA-Team von Werner Eberherr, der den im Urlaub verweilenden Roman Schaller vertrat, versuchte sein Glück über Konter, die der SVW aber nicht zuließ.

Innerhalb von fünf Minuten drehte sich das Match, der SVA war in der Defensive wieder einmal durcheinander. Zweimal nutzte Stürmer Martin Lochner die sich bietenden Möglichkeiten und er traf per Kopf (33. Minute) sowie mit einem überlegten Flachschuss (37. Minute) zur 2:1-Pausenführung für sein Team.

Leider schied genau da in der 37. Minute Albachings Routinier Christian Katterloher wegen Kniebeschwerden verletzungsbedingt aus. Ein weiterer personeller Rückschlag für Bareuther und Co.

Extrem unnötig und naiv war dann das 1:3 aus Albachinger Sicht. Der SVA hat einen Freistoß, den Manuel Hüttl pariert. Nach seinem Abschlag läuft Andreas Hilger plötzlich alleine auf Keeper Michael Kranzeder zu und überwindet ihn in der 51. Minute zum vorentscheidenen 1:3.

Vorentscheidend deshalb, da der SVA an diesem Tag nichts mehr hinzuzusetzen hatte. Man versuchte zwar in der Folgezeit den Anschlusstreffer zu erzielen, die Gäste hatten aber weitestgehend alles im Griff.

Den 4:1-Endstand markierte erneut Martin Lochner. In der 79. Minute waren es wieder individuelle Fehler, die den SVW-Stürmer alleine vor Kranzeder auftauchen ließen. Erneut blieb er cool und erzielte seinen dritten Treffer in der heutigen Partie.

Die Gäste gewannen somit verdient mit 4:1 beim ersatzgeschwächten SV Albaching, der 14 Treffer in den letzten vier Begegnungen kassiert hat. Viel zu viele, um Punkte zu erzielen.

CF

Fotos: Doris Dietze

So haben sie gespielt (links Albaching):

keeper Michael Kranzeder 1 1 Manuel Hüttl keeper
player substitution home Xaver Frühm 2 3 Michael Kirmaier yellow card player
player substitution home Thilo Simke 3 4 Juergen Westerberger substition guest player
player Felix Maier 4 9 Martin Lochner substition guestgoalgoalgoal player
player Andreas Birkmaier 5 10 Thiemo Leupoldt captain
player yellow card Maximilian Konrad 6 12 Christoph Hütter player
player substitution home Christ. Katterloher 7 17 Bernhard Pichler substition guest player
player Patrick Kainz 8 18 Andreas Hilger yellow cardgoal player
player yellow card Jonas Stauß 9 19 Martin Kirmaier yellow card player
player Michael Frühm 10 22 Adrian Deibl player
captain goal Matthias Bareuther 11 23 Hans Zieglgansberger player
Ersatzbank
substitute substitution home Kevin Kleindienst 12 2 Konstantin Deibl substition guest substitute
substitute substitution home Michael Binsteiner 13 7 Martin Losert substition guest substitute
substitute substitution homeyellow card Daniel Birkmaier 14 8 Maximilian Schuhbeck substition guest substitute
Trainer
Eberherr Werner Danner, Josef

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren