Ein Hoch auf Capo Christian Bauer!

Sauber, Reichertsheim: Ein 1:0 beim Drittplatzierten der Bezirksliga

image_pdfimage_print

Abgekämpft, aber glücklich: Freude heute im österreichischen Grenzgebiet Freilassing für die Reichertsheimer! Einen endswichtigen Dreier und den fünften Sieg haben sich Christian Bauer und Co. beim Drittplatzierten der Bezirksliga mit starker Teamleistung erkämpft! SG RRG-Capitano Chris (unser Foto) traf beim 1:0-Erfolg nach gut einer Stunde Spielzeit. Freilassing musste nur wenige Minuten später auf seinen Kapitän Daniel Leitz verzichten, der die gelb-rote Karte sah …

 

Seit vier Spielen ungeschlagen:

Freilassing begann standesgemäß und legte los wie die Feuerwehr. Angeführt von Denis Krojer, der seine Außenstürmer immer wieder gefährlich auf die Reise schickte, wirbelte der ESV die SG-Abwehr des öfteren durcheinander. Mario Markovic wurde im letzten Augenblick geblockt (16), Denis Krojer (16.) und Sascha Schimag (19.) scheiterten mit ihren Schüssen an SG-Keeper Matthias Löw.

Danach stabilisierte sich der Reichertsheimer Defensiv-Verbund und es entwickelte sich ein regelrechter Abnutzungkampf zwischen dem besten Sturm und der drittbesten Abwehr der Liga. Zwei Aufreger gab es noch vor der Pause. Einmal rettete ESV-Schlußmann Andreas Abfalter einen Bauer-Kopfball glänzend (27.) und auf der Gegenseite parierte SG-Goalie Löw einen 18-Meter-Freistoß von Krojer (42.)

„Wir haben in der Pause einige Dinge angesprochen, so wollten wir mutiger nach vorne spielen und unsere Standards besser ausführen und mein Team hat das konsequent umgesetzt“, so SG-Trainer Michael Ostermaier zur Leistungssteigerung im zweiten Durchgang.

Während Freilassing nach dem Seitenwechsel keine Lücke mehr in der SG-Defensive fand, kamen die Pässe der Reichertsheimer in die Spitze nun an. Die SG RRG erspielte sich ein leichtes Übergewicht und ging in der 63. Minute in Führung. Korbinian Klein verlängerte eine Hereingabe und Christian Bauer köpfte aus acht Meter zum 1:0 ein (unsere Fotos):

In der 71. Minute beleidigte Freilassings Daniel Leitz seinen Gegenspieler und bekam dafür von Schiedsrichter Raffael Dauner die gelb-rote Karte.

In der Schlussviertelstunde setzte der ESV Freilassing trotz Unterzahl noch einmal alles auf eine Karte, spielte jedoch oft zu überhastet, die SG RRG nutzte seine Kontermöglichkeiten zur vorzeitigen Entscheidung nicht und so blieb es bis zum Schluss beim knappen 1:0.

Zufrieden zeigte sich auch Elvis Nurikic vom SG-Trainergespann: „Wir waren zum Abschluss der englischen Woche noch einmal hellwach. Es war das erwartet schwere Spiel, aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg verdient.“

sem

So haben sie heute gespielt (rechts Reichertsheim):

keeper Andreas Abfalter 1 1 Matthias Loew keeper
player Sebastian Mayer 6 2 Matthias Neumaier player
player yellow card Denis Krojer 10 3 Alex Baumgartner player
player substitution home Sascha Schimag 11 4 Christian Bauer goal captain
player yellow card Fabio Hopf 13 5 Thomas Schaberl player
player Mario Markovic 17 6 Korbinian Klein player
player substitution home Gerit Kluth 18 7 Stefan Sperr yellow card player
player substitution home Tobias Schindler 19 8 Dominik Fischberger player
captain yellow cardyellow-red card Daniel Leitz 20 9 Sebastian Pichlmeier substition guestyellow card player
player Viktor Vasas 22 10 Michael Vital player
player Simon Schlosser 23 11 Max Wieser substition guestyellow card player
Ersatzbank
keeper Fabian Bauer 21 23 Jakob Kohwagner keeper
substitute Marius Tugui 3 12 Ulrich Hubl substition guest substitute
substitute substitution home Lukas Wembacher 8 13 Felix Maier substitute
substitute substitution home Nikolaus Otto 15 14 Christoph Unterauer substition guest substitute
substitute substitution home Enis Kuka 16
Trainer
Pritzl, Franz Ostermaier Michael/Nurikic Elvis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren