Des schaut guad aus, Männer vom FCG!

Kreisliga: Philipp Asenbeck trifft gegen SB Rosenheim II in Minute 93 zum Sieg

image_pdfimage_print

Es schaut so richtig gut aus, Männer vom FC Grünthal – in der starken Fußball-Kreisliga: 15 Punkte sind schon auf dem Konto! Einen Dreier in allerletzter Sekunde der 93. Minute brachte der FCG gestern gegen die Zweite vom Sportbund Rosenheim unter Dach und Fach – dank Philipp Asenbeck (hinten 3. von rechts), der hochkonzentriert blieb und einen Freistoß über die Mauer hinweg in die Maschen setzte! Riesenjubel im Grünthaler Lager und der Schiri pfiff gar nicht mehr an …

Die Partie begann sehr ausgeglichen, wenngleich das junge Team des SB das Spielgeschehen in der Anfangsphase bestimmte. Die Grünthaler Defensive stand gut und so war es der FCG, der mit zunehmender Spieldauer die klaren Torgelegenheiten hatte. Nach rund 30 Spielminuten hatte Matthias Bernhard die Führung auf dem Fuß, er vergab aber nach guter Vorarbeit von Asenbeck alleine vor SB-Keeper Sebastian Leppert.

Der FCG setzte nun deutlich Akzente und konnte noch vor dem Seitenwechsel die Führung erzielen. Nach einem Querpass von Jakob Obermayer stand Vitus Unterhuber am langen Pfosten goldrichtig und schob überlegt ins lange Eck ein – eine 1:0-Pausenführung für Grünthal.

Der Gast aus Grünthal spielte weiterhin munter nach vorne und hätte durch gute Chancen von Mayer und Hornig die Führung schon beinahe ausbauen können.

Aber es war der Sportbund, der wieder mehr ins Spiel kam und einen Konter in der 63. Spielminute eiskalt durch Marius Kubik abschloss – 1:1.

Der FCG verlor nun etwas den Faden und so entwickelte sich im letzten Drittel der Partie ein offenes Spiel mit Torgelegenheiten für beide Teams.

Die letztlich spielentscheidende Szene passierte in der 93. Spielminute: Josef Mayer war auf und davon und konnte nur noch mit einem Foul an der Strafraumgrenze gestoppt werden. Der SB-Spieler Simon Wimmer wurde folgerichtig als „letzter Mann“ mit dem roten Karton vom Platz gestellt. Den fälligen Freistoß zirkelte Philipp Asenbeck (Foto) über die Mauer zum umjubelten Führungstreffer. Der Schiedsrichter pfiff daraufhin nicht mehr an und so konnten die Grünthaler ihren zweiten Auswärtssieg feiern.

Am Sonntag kommt der TUS Raubling

Bereits am kommenden Sonntag bestreitet der FCG nun das nächste Heimspiel um 15 Uhr in Unterreit. Hier erwarten die Grünthaler den TUS aus Raubling. Der Gegner aus dem Inntal blieb bisher hinter den Erwartungen zurück und findet sich momentan auf dem Relegationsplatz wieder.

Der TUS Raubling ist aber keinesfalls zu unterschätzen und verfügt über gute Einzelspieler. Daher wird es mit Sicherheit ein enges Spiel werden – Spannung garantiert!

ps

So haben sie gekämpft gestern (rechts Grünthal):

captain and keeper Sebastian Leppert 1 1 Thomas Asenbeck keeper
player yellow card Kilian Huber 2 2 Tobias Eberl player
player Marco Oberberger 3 3 Jakob Obermayr yellow card player
player red card Simon Wimmer 4 4 Raimund Asenbeck player
player Andreas Wechselberger 5 5 Denis Reiter player
player Felix Burkardt 6 6 Patrick Schmid player
player substitution home Sebastian Fischer 7 7 Philipp Asenbeck goalyellow card player
player yellow card Leon Simeth 8 8 Matthias Bernhart substition guest player
player goal Marius Kubik 9 9 Vitus Unterhuber goal player
player yellow card Eryk Dziduch 10 10 Pirmin Hornig substition guest captain
player Eric Lötzsch 13 11 Matthias Binsteiner substition guest player
Ersatzbank
substitute substitution home Damian Camacho Ramirez 11 12 Josef Mayer substition guest substitute
13 Jannik Mandl substition guest substitute
14 Michael Hochrinner substition guest substitute
Trainer
Schlosser, Rudi Huber, Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren