Enttäuschung in Unterreit

Emmering nimmt Grünthal kurz vorm Abpfiff den Sieg - Am Feiertag beim Sportbund II

image_pdfimage_print

In einer hart umkämpften Kreisliga-Partie zwischen dem FC Grünthal und dem Aufsteiger TSV Emmering gab es gestern nach 90 Minuten insgesamt acht gelbe Karten und keinen Sieger! Unterm Strich war’s zwar ein leistungsgerechtes 2:2-Unentschieden, aber für Grünthal war’s am Ende enttäuschend. Man hatte bereits 2:0 in Führung gelegen und den Emmeringer Ausgleichstreffer musste man erst kurz vorm Schlusspfiff hinnehmen. Christian Kirchlechner war der glückliche Torschütze in der 88. Minute. Zudem hieß es für den FCG Abschied nehmen …

… wie berichtet von Mirza Smajlovic, der berufsbedingt den FC Grünthal verlassen muss – es gab Blumen und die besten Wünsche für ihn!

Die Partie brauchte keine große Anlaufzeit, beide Teams setzten von Beginn an Akzente und führten intensive Zweikämpfe. Nach einigen Halbchancen zu Beginn der ersten Hälfte war es der FC Grünthal der in der 20. Spielminute in Führung ging.

Ein gefühlvoller Freistoß von Mirza Smajlovic erreichte am langen Pfosten Philipp Asenbeck, der den Ball per Kopf nur noch über die Linie bugsieren musste (20.).

Die Männer um Coach Hannes Huber übernahmen immer mehr die Kontrolle über das Spiel und hatten es voll im Griff. Der TSV Emmering hatte in der ersten Hälfte eine hochkarätige Chance als Top-Torjäger Michael Tuscher alleine vor FCG-Keeper Asenbeck auftauchte, jedoch knapp im Abseits stand.

Ein Spiegelbild des ersten Tores hätte sich kurz vor dem Pausenpfiff beinahe wiederholt, jedoch konnte der sichtlich überraschte Cosimo Torma den Ball im leeren Tor nicht unterbringen.

So gingen beide Mannschaften mit einer verdienten FCG-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel machte die Heimelf da weiter, wo sie aufgehört hatte. In Spielminute 48 steckte Kapitän Pirmin Hornig den Ball mustergültig durch zu Cosimo Torma, der den Ball alleinstehend vor Emmerings Schlussmann in die Maschen beförderte – 2:0 für Grünthal.

Doch nach rund einer Stunde änderte sich das Spielgeschehen immer mehr zugunsten der Gäste aus Emmering. Der TSV drängte die Grünthaler immer mehr in die eigene Hälfte. Als nach rund 65 Minuten der Anschlusstreffer via Freistoß durch Maximilian Gressierer fiel, wurde der FCG sichtlich nervöser und versuchte nur noch die Führung über die Zeit zu bringen.

Die Emmeringer starteten einen Angriff nach dem anderen, das Bollwerk der Grünthaler hielt jedoch stand und so wäre beinahe noch das 3:1 durch einen Konter gefallen. Ein tolles Solo über außen durch Tobias Eberl konnten die eingewechselten Josef Mayer und Michael Hochrinner nicht vollenden.

In der 88. Minute aber brach der Widerstand des FCG: Ein „Chipball“ in den Strafraum erreichte Christoph Kirchlechner, der völlig frei vor Asenbeck stand und so keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu schieben. Ein aufgrund der letzten 30 Minuten verdienter Punkt für die Gäste, wenn auch ein bisschen glücklich aufgrund des Spielverlaufs.

Die Emmeringer sind so weiterhin auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze, während der FCG im Tabellenmittelfeld der Kreisliga rangiert.

Für beide Mannschaften geht es unter der Woche bereits am kommenden Feiertag weiter. Während der TSV Emmering den SV Oberbergkirchen erwartet, muss Grünthal bei zweiten Garde des Sportbund Rosenheim antreten, Spielbeginn ist am Mittwoch um 15 Uhr im Josef-März-Stadion.

ps

So haben sie gestern gespielt (links Grünthal):

keeper Thomas Asenbeck 1 1 Andreas Kleinguetl keeper
player yellow card Tobias Eberl 2 2 Peter Mayr substition guest player
player yellow card Jakob Obermayr 3 3 Michael Maier player
player Mirza Smajlovic 4 4 Simon Riedl yellow card player
player Denis Reiter 5 5 Maximilian Gressierer goal player
player yellow card Patrick Schmid 6 6 Martin Breu captain
player goalyellow card Philipp Asenbeck 7 7 Alois Kirchlechner substition guestyellow card player
player substitution home Matthias Bernhart 8 8 Marinus Riedl player
player Vitus Unterhuber 9 9 Michael Tuscher player
captain substitution home Pirmin Hornig 10 10 Christoph Beil substition guest player
player goalsubstitution home Cosimo Torma 11 15 Daniel Anemüller yellow card player
Ersatzbank
substitute substitution home Josef Mayer 12 11 Christ. Kirchlechner yellow cardgoalsubstition guest substitute
substitute substitution home Jannik Mandl 13 12 Dominik Lohmaier substition guest substitute
substitute substitution home Michael Hochrinner 14 13 Christian Breu substition guest substitute
Trainer
Huber, Johannes Kramlinger, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren