U15 setzt ein Zeichen: No to Racism!

Schöne Idee von Max Hudlberger, Firmen-Chef aus Rechtmehring, für die SG RRGR

image_pdfimage_print

Am Abend dieses ereignisreichen Sport-Wochenendes hier eine besonders schöne Sponsoren-Aktion auf Heimatebene: Mit seinen Trikots für die Fußball-C-Junioren der SG Reichertsheim-Ramsau/Gars/Rechtmehring möchte Max Hudlberger, Inhaber von MH Maschinen Rechtmehring – Technik für die Holzindustrie, mit und im Namen der Jugend ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit setzen …

Die U15 der SG RRGR, die in der Kreisklasse spielt, bedankt sich auf diesem Weg herzlichst bei Max Hudlberger für die großzügige Trikotspende und diese schöne Idee.

Max Hudlberger (links stehend) verzichtet für diese Trikots auf die Firmenwerbung für sein Unternehmen. Vielmehr war es ihm wichtig, mit den Dressen in der unmittelbaren Heimat ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Deshalb steht auf den Trikots der Slogan „No to Racism – Respect“. Ein Statement, das gerade in der heutigen Zeit auch schon den Jugendlichen näher gebracht werden sollte – so sein Anliegen – schließlich bestehe auch das Team um die Trainer Stephan Kumpfmüller (vorne sitzend ganz rechts) und Mario Kastner (hinten rechts) aus Spielern unterschiedlicher Nationalitäten.

Auch die Verantwortlichen aller Vereine der Spielgemeinschaft bedanken sich sehr herzlich bei Max Hudlberger für diese uneigennützige und sinnvolle Gestaltung der neuen Trikots und freuen sich auf erfolgreiche Spiele in neuem Gewande.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren