Kein strahlender Kreisliga-Sonntag

Auch Edling und Grünthal verlieren gestern - Der Bericht aus Unterreit

image_pdfimage_print

Es war jetzt gestern in den höheren Fußball-Klassen für die Teams des Altlandkreises trotz Sonne nicht  d e r  strahlende Sonntag: Neben Wasserburg und Reichertsheim (wir berichteten jeweils) unterlagen auch die beiden Teams in der Kreisliga ihren Gegnern! Während die Grünthaler eine saftige 1:4-Heimniederlage gegen ambitionierte Ostermünchener hinnehmen mussten, setzte es für die Edlinger daheim eine mehr als ärgerliche, knappe 0:1-Niederlage gegen die Zweite vom Sportbund Rosenheim durch Eryk Dziduch, der in der 30. Minute traf. Unser Spielbericht zur Begegnung der Grünthaler in Unterreit …

Lange ist es her, dass die Grünthaler-Elf zuhause eine Niederlage in dieser Höhe erfahren mussten, doch an diesem Tag konnten die Elf um Coach Hannes Huber über weite Strecken der Partie keineswegs an ihre Leistungsgrenze gehen und verlor somit gegen ein Ostermünchner Team, das sehr routiniert den schwachen FCG-Auftritt ausnutzte und alle drei Punkte mitnehmen konnte.

Zu Beginn der Partie begegneten sich beide Teams noch auf Augenhöhe und neutralisierten sich weitestgehend im Mittelfeld, so dass große Torchancen auf beiden Seiten Mangelware waren.

So dauerte es ganze 30 Minuten bis zur ersten guten Chance des Spiels, Raimund Asenbeck verzog den Ball jedoch aus aussichtsreicher Position. Von Ostermünchen kam anfangs noch relativ wenig, trotz guten Aufbauspiels im Mittelfeld schafften sie es nicht gefährlich in den Strafraum einzudringen.

Mit ihrer ersten richtigen Chance in der 40. Minute gingen sie kurz vor der Pause in Führung: Nachdem der Schiedsrichter ein vermeintliches Foulspiel an Denis Reiter weiterlaufen ließ, standen die zwei Ostermünchner Angreifer alleine im Strafraum des FCG, die Torwart Asenbeck geschickt umspielten und so Dominic Reisner nicht mehr viel Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen.

Mit dieser noch schmeichelhaften 0:1-Gästeführung wechselten beide Mannschaften die Seiten.

Im zweiten Abschnitt der Partie schafften es die Grünthaler zunächst, mehr Druck aufzubauen und erspielten sich so ein leichtes Übergewicht. Doch in dieser leichten Drangphase des FCG traf der Gast innerhalb von nur zwei Minuten zeimal: In den Minuten 57. und 58. schossen Fabian Jäger und Andreas Niedermeier den SVO mit 3:0 in Front.

Der FCG versuchte noch Moral zu zeigen und kam nur sieben Minuten später noch zum Anschlusstreffer durch Josef Mayer.

Nur zwei Minuten später hatte Grünthal noch einen Hochkaräter, der aufgerückte Mirza Smajlovic scheiterte einmal am Keeper Hannes Schenk und ein weiteres Mal an SVO-Kapitän Bernd Schiedermeier, der den Ball gerade noch auf der Linie klären konnte. Wäre der Ball reingegangen, so wäre es die letzten 25 Minuten nochmal eine enge Kiste geworden.

Ostermünchen dagegen traf erneut: In der 73. Spielminute war es Markus Kendlinger, der einen Freistoß an der Strafraumgrenze in die Maschen beförderte und somit endgültig den Deckel zumachte.

Während es für den SVO ein wichtiger Sieg war, um vorne dranzubleiben, ist es für den FC Grünthal die bereits die vierte Niederlage nach zwei Siegen und zwei Remis. Nächstes Wochenende steht das nächste schwere Auswärtsspiel beim ASV Großholzhausen an, in der die Grünthaler wieder ein anderes Gesicht zeigen wollen.

ps

Der Bericht zum Edlinger Kreisliga-Spiel folgt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren