SG RRG dreht Partie gegen Forstinning

Nach Pausenrückstand letztendlich verdient mit 2:1 gewonnen - Der Spielbericht

image_pdfimage_print

In einer packenden Begegnung drehte die SG RRG einen Pausenrückstand und siegte letztendlich verdient mit 2:1 gegen eine spielstarke Forstinninger Elf (wie bereits kurz berichtet). Bei der SG Reichertsheim-Ramsau-Gars kehrte Kapitän Christian Bauer nach seinem beruflichen Auslandsaufenthalt wieder in die Startelf zurück, dagegen stand dem VfB Forstinning Stürmer Josef Zander, der während der Woche zum Landesligisten Wolfratshausen gewechselt war, nicht mehr zur Verfügung.

Beide Mannschaften begannen durchaus offensiv und kamen mit Standards zu guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte Forstinnings Nico Weißmor, der nach einer scharfen Ecke am langen Eck zum 1:0 für den VfB einköpfte. Die Heimelf stand gegen eine spielerisch starke Mannschaft nun aber kompakt, auf der Gegenseite ließ die Forstinninger Abwehr auch nicht viel zu, so dass sich beide Mannschaften bis zum Halbzeitpfiff neutralisierten.

 

In der zweiten Halbzeit ging die SG RRG noch engagierter zu Werke, erspielte sich ein klares Übergewicht und drängte auf den Ausgleich, der schließlich in der 61 Minute fiel. Die Heimelf erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und Felix Wieser ging alleine durch und sein abgefälschter Schuss aus 16 Meter landete zum 1:1-Ausgleich im Kasten.

 

Nach einem Ballverlust ging Matthias Vital alleine auf den Keeper zu, wurde aber im letzten Augenblick gestoppt (71.). Korbinian Klein besorgte schließlich die Führung für die SG RRG, als er nach einem weiten Freistoß von Michael Vital am höchsten stieg und per Kopf mit einer Bogenlampe das 2:1 für die SG erzielte.

 

Nun drückte der VfB Forstinning wieder auf das Tempo, während sich die Heimelf weit zurückzog. SG-Keeper Matthias Löw hielt den Sieg schließlich fest, als Nico Weißmor nach einem schnellen Konter alleine vor dem Reichertsheimer Tor auftauchte, jedoch in Löw seinen Meister fand.

SG-Trainer Elvis Nurikic nach dem Spiel: „Wir sind heute kompakt gestanden, haben uns für die engagierte Leistung belohnt.“ SEM

SG RRG: Löw, Neumaier, Baumgartner, Bauer, Fischberger, Klein, Sperr, Vital Michael (ab 90+2 Hubl), Wieser Felix, Vital Matthias, Wieser Max (ab 86. Huber)

 

Tore: 0:1 Weismor (21.), 1:1 Wieser Felix (61.), 2:1 Klein (75.)

 

 

Schiedsrichter: Conrad (Feldkirchen)

 

Zuschauer: 250

 

Forstinnings Keeper Andreas Lehnert streckt sich beim 2:1 durch Korbinian Klein vergeblich.

 

SG-Keeper Matthias Löw hielt in der Schlußphase den Sieg fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.