Defibrillator für Feuerwehr Lengmoos

Raiffeisenbank Haag-Gars-Maitenbeth spendete 1.700 Euro für lebensrettendes Gerät

image_pdfimage_print

Die Raiffeisenbank Haag-Gars-Maitenbeth spendete 1.700 Euro an die Feuerwehr Lengmoos zur Anschaffung eines Defibrillators. Der Defibrillator ist am Feuerwehrhaus in Lengmoos am Außenbereich angebracht und ist somit für jedermann zugänglich, den im Ernstfall zählt jeder Minute. Wichtig ist jedoch, dass das Vorhandensein des Defibrillators bekannt ist und sich jeder traut diesen im Notfall anzuwenden.

Deshalb organisierte die Freiwillige Feuerwehr Lengmoos in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz eine Schulung mit rund 30 Teilnehmern.

Vereinsvorstand Martin Berger betonte wie wichtig dieses lebensrettende Gerät für die Anwohner oder auch bei einem Feuerwehreinsatz ist. Der elektronische Helfer führt
den Ersthelfer durch die Anwendung und er erkennt durch die vollautomatischen Sensoren, ob ein Elektroschock notwendig ist. Er ist somit auch von einem Laien
bedienbar.

Die Feuerwehr Lengmoos hat derzeit 53 aktive Mitglieder und zehn junge Nachwuchskräfte. „Bei so viel Engagement für die Menschen in der Region spenden wir
gerne“, so Thomas Cestaro, Vorstand von der Raiffeisenbank Haag-Gars-Maitenbeth (rechts). Die Vereinsvorstände Martin Berger und Simon Kitzeder (links) bedankten sich im Namen der Feuerwehr Lengmoos sehr herzlich für die großzügige Spende.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren