Mehr als 30 Grad sind möglich

Wetterexperte: „Hitzewelle nächste Woche kann heftig werden"

image_pdfimage_print

Auch der gestrige Donnerstag brachte in Deutschland wieder Spitzenwerte bis 32 Grad im Schatten. „Doch in der neuen Woche könnte es noch ein ganzes Stück heißer werden. Bereits heute werden entlang des Mittelrheins stellenweise 34 oder 35 Grad erwartet. Die ganze große Hitze deutet sich dann im Verlauf der kommenden Woche an“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Das amerikanische und das europäische Wettermodelle berechnen dann sogar Temperaturen von über 35 Grad im Schatten. Jung: „Dann kann man wirklich von einer echten Hitzewelle sprechen.“

„Offen ist allerdings, wie heiß es letztlich werden wird und da scheiden sich noch die Geister. Einige Berechnungen gehen von bis zu 37 oder gar 38 Grad aus. Wir kommen also offenbar ziemlich nah an die 40-Grad-Marke heran. Zum letzten Mal wurde sie in Deutschland im Jahr 2015 überschritten. Damals wurden in Kitzingen im Juli 2015 40,3 Grad im Schatten gemessen. Ob wir an diesen historischen Höchstwert herankommen ist noch völlig offen, ist aber auch nicht wirklich ein erstrebenswertes Ziel. In der kommenden Woche wird es gesundheitlich für viele Menschen recht schwierig werden. Große Hitze macht oftmals zu schaffen. Da dann auch die Nachtwerte nicht mehr so wirklich tief absinken kann man nachts häufig nicht mehr ganz so gut schlafen“, erklärt Jung.

So geht es in den nächsten Tagen weiter:

 

Freitag: 24 bis 35 Grad, freundlich, erst zum Abend im Südwesten einzelne Hitzegewitter möglich

Samstag: 23 bis 34 Grad, im Süden geht es zeitweise zur Sache, es bilden sich immer wieder heftige Gewitter, nach Norden meist freundlich du trocken

Sonntag: 24 bis 34 Grad, lokal heiß, dabei besonders in der Mitte und im Süden Gewittergefahr

Montag: 24 bis 32 Grad, vielfach sonnig und im Süden noch letzte Gewitter

Dienstag: 25 bis 33 Grad, sonnig und warm bis heiß

Mittwoch: 27 bis 35 Grad, hochsommerlich heiß und kaum Gewitter

Donnerstag: 28 bis 36 Grad, weiterhin sehr heiß, teils auch schwül

Freitag: 29 bis 37 Grad, sehr heiß und nachmittags Hitzegewitter

Samstag: 29 bis 38 Grad, drückende Hitze mit einzelnen heftigen Gewittern

Sonntag: 24 bis 36 Grad, heiß und gewittrig

 

Jung weiter: „Völlig offen ist die Dauer dieser sehr heißen Phase. Hier finden sich teilweise Berechnungen der Wettermodelle die wollen die Hitze bis mindestens Anfang August. Andere sehen dagegen Ende Juli eine leichte Abkühlung. Bei so einer Wetterlage ist natürlich klar, dass die Trockenheit oder besser gesagt Dürre erstmal einfach weitergeht. Da ist kein flächendeckender Landregen in Sicht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.