Wer war die Frau im rosa Dirndl?

Fahndung der Polizei nach Tumulten beim Waldkraiburger Volksfest

image_pdfimage_print

Gleich drei Festnahmen gab’s in der ersten Waldkraiburger Volksfestnacht: Gegen 3 Uhr am heutigen frühen Morgen kam es auf dem Vorplatz des Volksfestes nach einer Körperverletzung zwischen alkoholisierten Frauen zu Tumulten, in die mehrere Personen verwickelt waren. Gesucht wird jetzt eine blonde Frau mit schulterlangen Haaren und einem rosa Dirndl, die an der Schlägerei beteiligt gewesen sein soll, so die Polizei. Ein 27-Jähriger wurde in Gewahrsam genommen …

… da er ständig die Menge aufstachelte, Polizeibeamte anschrie und mehrmals den Platzverweis nicht befolgte.

Hinweise an die Polizei Waldkraiburg unter 08638/94470.    

Zuvor war schon um 23.45 Uhr ein 54-jähriger Volksfest-Besucher stark alkoholisiert in Gewahrsam genommen worden, nachdem er in einem Waldkraiburger Lokal randaliert hatte. Grund dafür war, dass ihm dort angeblich seine Geldbörse entwendet worden sei und ihm niemand geholfen habe. Im Nachgang stellte sich heraus, dass der Mann die Geldbörse verloren hatte.

Gegen 2 Uhr traf es einen stark alkoholisierten 21-Jährigen. Dieser war nach dem Volksfest noch bei McDonalds eingekehrt. Dort wurde er – wie er später behauptete – geschlagen. Auf der Suche nach den Tätern war er stadteinwärts gegangen. Als ihm dort eine Bekannte, auf die er zufällig traf, Hilfe anbot, kam es zu einem Streit.

Zwei unbeteiligte Männer, die schlichten wollten, wurden dann von dem 21-Jährigen geschlagen. Die Polizei wurde verständigt. Bei der Ingewahrsamnahme durch die Polizei leistete der junge Mann massiv Widerstand, wobei er die eingesetzten Beamten beleidigte und in deren Richtung spuckte.

Der 21-Jährige hat sich nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung sowie wegen Körperverletzung zu verantworten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.