Mann stirbt in Naturbad

Auch heute eine traurige Nachricht des Polizeipräsidiums Rosenheim

image_pdfimage_print

Die traurige Serie der tödlichen Badeunfälle in der Region hört nicht auf: Am frühen heutigen Mittwochmorgen wurde ein Mann leblos aus einem Naturbad beim Ampfing am Inn im Landkreis Mühldorf geborgen. Eine Frau hatte um kurz nach 7 Uhr eine regungslose Person im Wasser bemerkt. Sie holte schnell einen weiteren Zeugen zu Hilfe und gemeinsam brachten sie den leblosen Mann ans Ufer. Sie begannen diesen zu reanimieren, bis sie vom verständigten Rettungsdienst und Notarzt abgelöst wurden.

Letztendlich musste die Reanimation erfolglos abgebrochen werden. Für den 83-jährigen Mann kam jede Hilfe zu spät.

Die zwischenzeitlich am Naturbad eingetroffenen Angehörigen wurden durch das Kriseninterventionsteam betreut.

Zur Klärung der Todesumstände übernahm der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Traunstein die Sachbearbeitung. Hinweise auf ein Fremdverschulden sind nicht vorhanden, der Mann sei offenbar eines natürlichen Todes gestorben, so die Polizei am Nachmittag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren