Nicht alle Anwohner zufrieden

Haag: Gemeinde informierte Bewohner der Mühldorfer Straße über Sanierungsarbeiten ab 11. Juni

image_pdfimage_print

In der vergangenen Woche lud die Gemeinde die Anwohner der Mühldorfer Straße ein, sich über die bevorstehenden Baumaßnahmen zu informieren. Die Sanierungsarbeiten sollen am 11. Juni starten und zwei Monate andauern. Die Anwohner zeigten sich vor allem besorgt darüber, ob die Zufahrt zum eigenen Haus uneingeschränkt möglich bleibt – oder zumindest früh genug kommuniziert wird.

Den geplanten Gehsteig sahen viele der Anwohner als überflüssig. Aufgrund der engen Kurve Richtung Ortsmitte, die vor allem Lastkraftwagen ausgiebig nutzen, fühlen sich die Bewohner trotz eines Gehsteiges nicht sicher. Alternativ nutze man als Fußgänger die alte Mühldorfer Straße, um Richtung Ortskern zu gelangen.

 

Außerdem gab es Diskussionen über die Parkplatzsituation, da die Baufirma den öffentlichen Parkplatz an der Straße für die Dauer der Arbeiten benötigen wird. Bis die Baumaßnahmen allerdings starten, ist nicht klar, wann die Einfahrten zu den Grundstücken gesperrt sein werden. Einigen Anwohnern bereitete die Kommunikation während der Baumaßnahmen Sorgen. Sie befürchteten, erst zu spät zu erfahren, wenn sie nicht aus ihrer Ausfahrt fahren können.

 

Bürgermeisterin Sissi Schätz versicherte allerdings, dass der Bauleiter vorab informiert wird, welche Haushalte von den Maßnahmen betroffen sind und dieser die Anwohner entsprechend über Einschränkungen aufklären wird. JF

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.