Bagger durchtrennt 20.000-Volt-Kabel

Von Stromausfall waren rund 5000 Haushalte im Altlandkreis Wasserburg betroffen

image_pdfimage_print

Bauarbeiten in der Megglestraße in Reitmehring (wir berichteten) waren dafür verantwortlich, dass am gestrigen Montag von Edling über Babensham bis Eiselfing, Soyen und Unterreit die Lichter ausgingen. Ein Bagger-Fahrer hatte mit seiner Baumaschine bei Erdarbeiten eine 20.000-Volt-Leitung beschädigt. Gegen 10.30 Uhr sorgte dies für einen massiven Stromausfall im Leitungsnetz des Bayernwerks. Christian Martens, Sprecher des Netzbetreibers: „Ein Unglück kommt selten alleine. Wir hatten dann auch noch Ärger mit einer Freileitung.“

Insgesamt habe man das Problem dann aber nach eineinhalb bis zwei Stunden im Griff gehabt. Was auch von vielen Betroffenen bestätigt wurde.

Letztlich waren von dem Stromausfall rund 5000 Haushalte in den Gemeinden Edling, Babensham, Soyen, Eiselfing, Unterreit und in den Orten Reitmehring sowie Staudham betroffen. „Bei 150 bis 200 Haushalten kann die Störung zur Stunde auch noch andauern. Wir arbeiten daran“, so Martens am frühen Montagabend.

Foto: WS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.