Während des Kochens eingeschlafen

Mühldorf: Zwei Feuerwehren in der Nacht auf Donnerstag im Einsatz bei Wohnungsbrand

image_pdfimage_print

Am gestrigen Donnerstag teilte eine aufmerksame Mitbürgerin der Polizei gegen Mitternacht einen Wohnungsbrand in der Ledererstraße in Mühldorf mit. Bei Eintreffen der eingesetzten Streife der Polizei Mühldorf konnte sofort eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Obergeschoss festgestellt werden.

Zwei Bewohner verließen das Haus selbstständig, jedoch äußerten diese den beiden Polizisten gegenüber, dass sich in der augenscheinlich brennenden Wohnung noch jemand befinden soll. Daraufhin wurde die Wohnungstüre durch die beiden Beamten mit Gewalt geöffnet.

 

Der Bewohner konnte mit einer leichten Rauchvergiftung aus seiner brennenden und unter Rauch stehenden Wohnung gerettet werden.

 

Der sichtlich alkoholisierte Bewohner war vermutlich während des Kochens eingeschlafen und dadurch kam es in der Küche dieser Wohnung im Obergeschoss zum Brand. Die mittlerweile alarmierten Feuerwehren aus Mühldorf und Altmühldorf konnten das Feuer in der Wohnung innerhalb kürzester Zeit löschen. In der Wohnung entstand nach ersten Einschätzungen ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Lediglich der Verursacher des Brandes trug leichte Verletzungen davon und wurde zur ärztlichen Behandlung in das Krankenhaus Mühldorf verbracht.

 

Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Brandstiftung gegen den 30-jährigen Verursacher wurden durch die Polizeiinspektion Mühldorf eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren