Dritter Sieg in Folge für Albaching

Fußball-A-Klasse: Dank Patrick Kainz die Weichen auf den Klassenerhalt gestellt

image_pdfimage_print

Lass dich umarmen, SVA (unser Foto): Es ist der dritte Sieg in Folge für den abstiegsbedrohten SV Albaching – die Chancen, es doch noch in allerletzter Sekunde zu schaffen, sie sind enorm gestiegen! Denn noch drei Spiele warten – drei Chancen, sich vom direkten Abstiegsplatz zu befreien. Ein hart erkämpfter 2:1-Erfolg über den TSV Schnaitsee, der auch noch weiter zittern muss, stellte gestern die Weichen …

Einer, der’s drauf hat und Albaching gestern gerettet hat: Patrick Kainz, der hier zum 2:1-Sieg trifft. Der Schnaitseer Keeper Dominik Herbst streckt sich vergebens.

Die Mission Nichtabstieg geht weiter für den SVA. Die Krebs-Elf kam dabei gegen die Männer vom Fernsehturm sehr schwer in das Match – bei hochsommerlichen
Temperaturen waren die Gäste in der ersten Hälfte engagierter, giftiger und sprühten vor mehr Elan. Und die Kopfduelle im Mittelfeld gingen aus Sicht des SVA meist verloren.  Folgerichtig ging der Gast in der 16. Minute mit 1:0 in Führung. Lukas Berndl gewann im Strafraum das entscheidende Duell und schob ein (unser Foto unten). Der SVA war hier einfach zu passiv.

Die Schnaitseer hatten allerdings nicht viel mehr Möglichkeiten. Erst gegen
Ende der ersten Halbzeit kämpfte sich die Heimelf mehr in Spiel. Matthias Bareuther hatte zwei sehr große Chancen, einmal traf er aus halbrechter Position den Pfosten, einmal parierte Keeper Dominik Herbst stark.

Paukenschlag nach 46 Minuten

Nach der wohlverdienten Pause konnte der SVA sofort ausgleichen. Eine Ecke von Simon Voglsammer verwandelte der erfahrene Christian Bareuther (unser Foto) in der 46. Minute per Kopf.

Nun war der SVA präsenter und hatte seinerseits das Mittelfeld im Griff und die Lufthoheit. Immer wieder probierte es die Krebs-Elf mit Angriffen, Schnaitsee hielt aber weiter gut dagegen, versuchte nun allerdings sein Glück nur noch beim Kontern.

Patrick Kainz war es schließlich, der in der 79. Minute seine Albachinger Fans jubeln ließ! Matthias Bareuther legte zu Kainz rüber und dieser versenkte die Kugel
zum viel umjubelten 2:1.

Der TSV Schnaitsee, der sich mit einem Punktgewinn aller Abstiegssorgen entledigen wollte, probierte noch mal alles, kam aber zu keiner hochkarätigen Chance mehr.

Aufgrund der Leistungssteigerung in Hälfte zwei und dem ingesamten
Chancenplus ein verdienter, wenn auch sehr knapper Sieg für die Albachinger.

cf

Fotos: Dietze

So haben sie gestern gespielt (links Albaching – rechts Schnaitsee):

Quelle bfv

keeper Andreas Heinz 1 1 Dominik Herbst keeper
player Andreas Schreyer 2 2 Tobias Gmeindl substition guest player
player Maximilian Konrad 3 3 Maximilian Herbst player
player Josef Grabl 5 4 Eric Loeffelmann captain
player Simon Voglsammer 6 5 Dominik Schederecker player
player Christ. Katterloher 7 6 Lukas Lamprecht player
player goalyellow card Patrick Kainz 8 7 Bernhard Waldmann yellow card player
player goalsubstitution home Christian Bareuther 9 8 Severin Schluck substition guest player
player substitution home Matthias Sanftl 10 9 Maximilian Bachleitner player
captain Matthias Bareuther 11 10 Christoph Kinzner player
player Andreas Birkmaier 13 11 Lukas Berndl goal player
Ersatzbank
keeper Michael Kranzeder 17 12 Martin Oberbauer substition guest substitute
substitute Michael Binsteiner 12 13 Elias Altenweger substitute
substitute substitution home Philipp Greissl 14 14 Andreas Steer yellow cardsubstition guest substitute
substitute substitution home Thomas Gaech 15 15 Fabian Schederecker substitute
Trainer
Krebs, Manuel Huber, Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren