Hau-ruck, guad is ganga!

Der neue Pfaffinger Maibaum ragt in den weiß-blauen Himmel - Unsane Buidln

image_pdfimage_print

Und die Sonne lachte vom weiß-blauen Himmel: Idyllischer ko ma ihn ned feiern – den Maibaum am Dorfplatz zwischen Kirche und Wirtshaus! Ganz Pfaffing heid im Ausnahme-Zustand, hod ma doch seit Monaten auf den Moment higfiebert. Zumindest die Veranstalter vom SV Forsting-Pfaffing – die Fußballer! Mit reiner Muskelkraft haben sie am Mittag das 27 Meter lange Traditionsstangerl gemeinsam mit den Rechtmehringern aufgstellt.

Bsonders schee: Fesch angereist kamen die Diebe in charmanter Begleitung und mit einem eigenen, festlich-geschmückten Maibaum-Wagen – zu den zünftigen Klängen der Pfaffinger Musi! Punkt zwölf Uhr war’s dann soweit: Böllerschüsse und die Bayernhymne – g’schafft! Tosender Applaus hallte durch Pfaffing. Unsane Buidln …

Fotos: Renate Drax

 

Ja, da losst ma se doch gern stehlen – bei soichane Diebe …

 

Vom feierlichen Bringa …

… mit Beppo Egglmeier am Steuer …

… bis zum fertigen Aufstellen hods genau zwoa Stund dauert! Respekt!

Hand in Hand wurde zammghoifa: Die Pfaffinger und Forstinger Böllerschützen (unser Foto unten) schossen ihr Salut, die Feuerwehr kümmerte sich um die Verwandlung der Hauptstraße in eine Maibaumfeier-Zone und bei den Fußballern selbst halfen alle mit – von der Jugend bis zur AH und dem Fanclub der Blue Rangers !

Und die Musi spuit dazua – die Pfaffinger Musi (Foto unten)!

Zünftig und in bester Stimmung reisten sie an – die Diebe aus Rechtmehring, Burschen und Fußballer – ois in einem …

… und in charmanter Begleitung (Foto oben), eigens mitam scheena Taferl für die Fuaßballer vom SV Forsting-Pfaffing!

Ohne bayerischen Gerstensaft koa Maibaum – eh klar – da Posch Martin, da Lettl Michi, da Moser Florian und da Ettmüller Hannes (Foto oben von links) mit da frischen Lieferung. Prost …

Glei is g’schafft, Männer – vorne Alois Obermaier aus Sensau bei Tulling – er hatte das Kommando. Dahinter rechts der Abteilungsleiter der Forstinger Fußballer, Klaus Wagner, und sein Stellvertreter Jürgen Vierlinger, hinter denen anstrengende Wochen voller Organisationen und Planungen liegen …

Ein stolzer Taferl-Bua ..

… und ein stolzer Papa – Forstings Trainer Christian Egglmeier (unten rechts)!

Und noch eine wichtige Info:

No mehra Buidln …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.