Große Trauer: Appell der Polizei an alle!

Dringende Bitte um mehr gegenseitige Rücksichtnahme auf unseren Straßen

image_pdfimage_print

So hat es das noch nicht oft gegeben – dass das Polizeipräsidium eigens zum heute beginnenden Wochenende einen dringenden Appell an die Bevölkerung richtet: Um erhöhte Aufmerksamkeit und um gegenseitige Rücksichtnahme auf unseren Straßen! Der Grund ist ein sehr trauriger: Am vergangenen Wochenende mussten alleine im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums in Rosenheim vier Menschen im Straßenverkehr ihr Leben lassen …

Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer gerade bei dem zu erwartenden, frühsommerlichen Ausflugswetter um mehr Rücksichtnahme – insbesondere gegenüber allen Fußgängern, Radfahrern und Motorradfahrern, heißt es in der Presseerklärung am heutigen Nachmittag.

Gestorben seien vier Menschen bei so tragischen Unfällen, weil Grundregeln der Straßenverkehrsordnung fahrlässig außer Acht gelassen worden seien, so die Polizei. 26 Personen wurden außerdem zum Teil lebensgefährlich verletzt; darunter elf Motorradfahrer, vier Radfahrer und zwei Fußgänger!

Bei einer konzentrierten, vorausschauenden und defensiven Fahrweise wären die meisten dieser schweren Verkehrsunfälle vermeidbar gewesen, sagt die Polizei.

Sie appelliert deshalb eindringlich vor allem an die Pkw- und Lkw-Fahrer gerade jetzt im Frühling bei sonnigem Ausflugswetter, besondere Vorsicht gegenüber Fußgängern, Radfahrern und Motorradfahrern an den Tag zu legen.

Für alle Biker und Radler gelte: Rechnen Sie stets damit, dass Sie gerade an den ersten schönen Wochenenden des Jahres noch allzu häufig übersehen werden.

Damit nach dem kommenden, ebenfalls frühsommerlichen Wochenende, nicht eine ähnlich traurige Bilanz gezogen werden muss, fordert die Polizei alle Verkehrsteilnehmer zu besonderer Vorsicht und Rücksicht auf!  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.