B12: Unfall fordert Todesopfer

Bei Thambach: 49-jährige Frau stirbt noch an der Unfallstelle - Der Polizeibericht

image_pdfimage_print

Am Samstag ereignete sich gegen 11.50 Uhr auf der B12 ein schwerer Verkehrsunfall.  Eine 61-jährige Pkw-Fahrerin und ihre 49-jährige Beifahrerin wollten mit ihrem Auto von der Kreisstraße MÜ 22 (Höhe Thambach) in die B12 einbiegen. Beim Einbiegen übersah die Pkw-Führerin aus unbekannten Gründen einen auf der B12 Richtung München fahrenden Sattelzug.

Der ungarische Führer des Sattelzuges versuchte noch, nach links Auszuweichen und machte eine Vollbremsung, konnte aber einen Zusammenstoß seines Lkw mit dem Pkw nicht vermeiden. Durch den heftigen Aufprall erlitt die Pkw-Fahrerin schwerste Verletzungen. Sie schwebt noch in Lebensgefahr. Die Beifahrerin erlitt ebenfalls schwerste Kopfverletzungen. Ihr Tod wurde noch an der Unfallstelle bestätigt.  Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete zur weiteren Untersuchung des Unfalls ein Gutachten und die Sicherstellung der beteiligten Fahrzeuge an. Die B12 wurde durch Kräfte der Feuerwehr und der Straßenmeisterei für drei Stunden gesperrt.

Fotos: Georg Barth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren