Das hochsensible Kind?

Kirchdorf: Maria Winkler berät Eltern, Erzieher und Lehrer

image_pdfimage_print

Das Katholische Kreisbildungswerk Mühldorf veranstaltet gemeinsam mit Beraterin Maria Winkler am Dienstag, 20. März, einen Themenabend zu ‚hochsensiblen Kindern‘. Um 20 Uhr geht es im Pfarrheim Kirchdorf los. Maria Winkler hilft Eltern, Erzieher und Lehrern einen neuen Zugang zu den Kindern zu erhalten und sie besser zu verstehen.

Woran erkennt man hochsensible Kinder? Welche Rahmenbedingungen brauchen sie? Und wie geht man mit der besonderen Gabe dieser Kinder um?

Hochsensibilität ist angeboren, etwa 15 bis 20 Prozent der Kinder haben feinere Antennen und nehmen Umwelteinflüsse stärker wahr. Für die gesunde Entwicklung ist ein achtsamer Umgang mit dieser Eigenschaft von enormer Bedeutung.

Anmeldungen werden unter der Nummer 08631/3767-0 entgegen genommen, die Kosten des Vortrags liegen bei sechs Euro.

Mehr Informationen und Veranstaltungen unter www.kreisbildungswerk-mdf.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren