Wenn Eltern „irgendwie anders“ sind …

Unser Kino-Tipp für Wasserburg: Rara - Aus der Perspektive einer 13-Jährigen

image_pdfimage_print

Rara, meine Eltern sind irgendwie anders – so heißt ein Film aus Chile im Original mit deutschen Untertiteln am nächsten Dienstag und Mittwoch, 20. und 21. März, im Wasserburger Kino. Das einfühlsame Spielfilmdebüt von Regisseur Pepa San Martín beruht auf wahren Ereignissen und betrachtet alles aus der Perspektive der 13-jährigen Sara. Es ist ein chilenisches Familiendrama um die beiden Töchter einer Richterin, die das Sorgerecht an den Vater verliert, weil sie in einer offenen, lesbischen Beziehung lebt.

Darum geht’s:

Seit der Trennung ihrer Eltern lebt Sara mit ihrer jüngeren Schwester bei der Mutter, die jetzt mit einer Frau zusammen ist. Der Alltag der Vier unterscheidet sich kaum von dem anderer Familien. Für Sara ist die Situation ganz in Ordnung. Doch nicht alle sehen es so, insbesondere ihr Vater hat Bedenken. 

Chile/Argentinien

2016

FILMREIHE Spanische Filme im Original mit deutschen Untertiteln

REGIE Pepa San Martín

DARSTELLER Julia Lübbert, Emilia Ossandón, Mariana Loyola, Agustina Munoz

KAMERA Enrique Stindt

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 13.03
17.45 UHR The Shape of Water – O.m.U.
18.00 UHR Arthur & Claire
20.00 UHR Arthur & Claire
20.15 UHR Das schweigende Klassenzimmer
Mittwoch 14.03
15.15 UHR Wendy 2 – Freundschaft für immer
15.20 UHR Das schweigende Klassenzimmer
17.45 UHR Shape of Water – Das Flüstern des Wassers
18.00 UHR LÄNGER LEBEN – WAS UNS ERWARTET
20.15 UHR Das schweigende Klassenzimmer
20.30 UHR Arthur & Claire
Donnerstag 15.03
17.45 UHR Das schweigende Klassenzimmer
18.00 UHR Die Verlegerin
20.00 UHR Arthur & Claire
20.15 UHR Florida Project

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren