Bravo, Franzi! Dein Traum wird wahr!

Respekt: Albachingerin wird Zehnte - Zurück in der Weltspitze, bei Olympia dabei

image_pdfimage_print

Unglaublich, ganz, ganz stark – Riesenjubel um Franzi Preuß aus Albaching am heutigen Biathlon-Nachmittag in Antholz! Der ARD-Reporter freute sich vor einem Millionen-Publikum an den TV-Geräten mit, denn die 23-Jährige vom SC Haag hat heute erneut gekämpft, alles gegeben, eine nervenstarke Leistung abgeliefert! Und sie hat ihr persönliches Wintermärchen doch noch geschafft: Platz zehn im Verfolger-Wettbewerb und die erkämpfte Fahrkarte nach Südkorea zu den Olympischen Spielen in der Tasche! Gänsehaut-Feeling pur in dem Rennen …

Von Platz 20 im Sprint aus gestartet, fuhr sich Franzi in die absolute Spitze – schoss zweimal liegend fehlerfrei, zudem im dritten Schießen stehend ebenfalls auch noch fehlerfrei – plötzlich Rang fünf und sogar der Kontakt nach ganz oben zu einem Stockerl-Platz! Was für ein famoses Rennen von ihr. So lang war dieses Gefühl für sie so weit weg gewesen …

Nur moi so – weil’s so guad ausschaut …

Dann beim letzten Schießen zwar zwei Fehler samt zweier Strafrunden, aber Franzi gab alles, ließ sich ihre Quali nicht mehr nehmen. Am Ende ein Top-Ten-Platz!

Bundestrainer Gerald Hönig hätte sie wegen ihrer starken Staffel-Leistungen auch so mitgenommen nach Südkorea – aber nein, Franzi wollte keinen Freiflugschein. Es war ihr Anspruch, die Norm zu schaffen – Respekt, großes Kompliment und herzliche Gratulation von allen Seiten für die Jüngste im deutschen Team!

Aufgrund ihrer so guten Leistungen in Antholz darf Franzi Preuß am morgigen Sonntag als 28. beim Weltcup-Massenstart um 12.30 Uhr in die Spur gehen …

Und hier der olympische Zeitplan mit dem Biathlon-Auftakt in genau drei Wochen – am Samstag, 10. Februar, um 12.15 Uhr beginnt der Sprint der Damen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.