Oberliga-Endspurt für EHC Waldkraiburg

Löwen müssen am Freitag gegen Peiting und am Sonntag gegen Miesbach ran

image_pdfimage_print

Das Nachholspiel vom 23.Spieltag gegen den VER Selb hat der EHC Waldkraiburg am Dienstag mit 3:6 verloren. Die Treffer für die Löwen erzielten Tomas Rousek und Doppeltorschütze Brent Norris. Am kommenden Wochenende stehen jetzt die letzten beiden Oberliga-Hauptrunden-Partien für den EHC auf dem Programm: Dabei tritt das Team von Rainer Zerwesz am Freitag in Peiting an (Beginn: 19.30 Uhr), am Sonntag geht es ab 17.15 Uhr in der Raiffeisen-Arena gegen den TEV Miesbach.

Rainer Zerwesz musste in der Partie gegen die Wölfe aus Selb aus privaten Gründen auf Michael Trox und Korbinian Sertl verzichten, somit kam Fabian Birk im Tor der Löwen zum Einsatz. Außerdem fehlte Florian Ullmann verletzt und Daniel Schmidt. Bereits nach zehn waren die Gäste vom VER Selb mit 2:0 in ihrem „Auswärts-Heimspiel“ in Führung gegangen: Dominik Kolb versenkte dabei die Scheibe von der blauen Linie zur frühen Führung nach 66 Sekunden (01:06), Jared Mudryk verwertete einen Alleingang sehenswert zum 2:0 (08:21). Per Abstauber hielt Brent Norris die Löwen aber im Spiel und stellte noch vor der ersten Pause den Anschluss her (10:18).

Im zweiten Drittel sorgte Ian McDonald mit einem sehenswerten Treffer in den Winkel für das Selber 3:1 (24:07), doch auch die Löwen trafen noch vor dem zweiten Pausentee herausragend durch Tomas Rousek per Direktabnahme (38:29). Landon Gare erzielte nach abgefälschtem Schuss dann früh das 4:2 (42:51) und Florian Ondruschka setzte in einer Überzahl, deren Grundlage keiner verstehen konnte, noch einen drauf (51:40). Brent Norris verkürzte fast im Gegenzug zwar nochmals (52:15), doch den Schlusspunkt setzten die Gäste mit dem starken Jared Mudryk ins verwaiste EHC-Tor 52 Sekunden vor dem Ende (59:08).

 

OBERLIGA-HAUPTRUNDE AUF DER ZIELGERADEN

Am kommenden Freitag reist der EHC Waldkraiburg nun zum vorletzten Hauptrundenspiel zum EC Peiting. Um 19:30 Uhr geht es dann gegen den Tabellenfünften, der in den letzten sechs Spielen drei Siege feiern und auch drei Niederlagen hinnehmen musste. Die drei Pleiten setzte es jedoch allesamt auswärts und noch dazu gegen Top-Teams wie Landshut (2:7), Deggendorf (3:8) und Selb (3:7). Mit ihrem zwischenzeitigen Lauf mit zehn Siegen in zwölf Spielen sorgte die Mannschaft von Sebastian Buchwieser für das ein oder andere Ausrufezeichen in dieser Saison und auch im letzten Heimspiel vor dem Beginn der nächsten Runde und der Playoffs wird sich das Team um Topscorer Ty Morris (29 Spiele, 18 Tore, 35 Assists) und Top-Torjäger Milan Kostourek (30 Spiele, 19 Tore, 31 Assists) gewiss bestens präsentieren.

 

Dies wollen sich auch die Löwen in ihrem letzten Oberliga-Heimspiel gegen den TEV Miesbach am Sonntag in der Raiffeisen Arena. Ab 17:15 Uhr geht es gegen den Tabellenletzten, mit dem man in dieser Saison bereits dreimal die Schläger kreuzte und jeweils mit 7:1, 5:3 und 4:1 gewinnen konnte. Für Rainer Zerwesz und sein Team ist es der letzte Test wenn man so will vor Beginn der Verzahnungsrunde mit den besten acht Bayernligisten und der soll natürlich erfolgreich bestritten werden. In der Verzahnung ist die Marschroute für die Löwen klar wie die Vorgaben: So erfolgreich wie möglich sein und im besten Fall mit Heimrecht in die Playoff-Viertelfinalspiele um dann mindestens den Klassenerhalt in der Oberliga zu feiern.   GM

 

Eishockey Oberliga Süd 2017/ 2018, Nachholspiel vom 23.Spieltag. EHC Waldkraiburg – VER Selb 3:6 (1:2/ 1:1/ 1:3). Tore: 0:1 01:06 Kolb D. (Gare L., Piwowarczyk K.), 0:2 08:21 Mudryk J. (Moosberger A., McDonald I.), 1:2 10:18 Norris B. (Rousek T., Thalhammer T.), 1:3 24:07 McDonald I. (Mudryk J., Moosberger A.), 2:3 38:29 Rousek T. (Norris B., Rosenkranz B.), 2:4 42:51 Gare L. (Piwowarczyk K., Schiener D.), 2:5 51:40 Ondruschka F. (Mudryk J., Moosberger A. PP1), 3:5 52:15 Norris B. (Kaltenhauser M., Wagner L.), 3:6 59:08 Mudryk J. (McDonald I., Müller D. Empty-Net Goal). Strafzeiten: VER Selb 2 Strafminuten, EHC Waldkraiburg 8 Strafminuten. Zuschauer: 543.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.