Winter kommt heuer pünktlich

Schnee bis in tiefe Lagen - Hoffnung auf frühwinterlichen 1. Advent

image_pdfimage_print

„Vor uns steht ein recht frühwinterlicher 1. Advent mit nahezu perfektem Weihnachtsmarktwetter, denn es ist kalt und stellenweise rieseln die Flocken sogar bis in tiefe Lagen. Das war bereits in der vergangenen Nacht der Fall. Auf den Straßen in West- und Süddeutschland wurde es zum Teil ganz schön rutschig“, so  Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Hier die aktuellen Schneehöhen am Donnerstagmorgen: 

Zugspitze: 180 cm

Feldberg im Schwarzwald: 78 cm

Brocken: 49 cm

Fichtelberg: 27 cm

Freudenstadt: 26 cm

Neuhaus am Rennsteig: 24 cm

Oberstdorf: 22 cm

Carlsfeld: 14 cm

Kleiner Feldberg im Taunus: 12 cm

Braunlage: 6 cm

Zinnwald :5 cm

 

„In den kommenden Tagen bleibt es in den Niederungen meist nass-kalt, ab 300 bis 400 Metren kann sich an vielen Stellen eine zumindest dünne Schneedecke bilden. Am Sonntag überquert uns dann ein Niederschlagsband. Das bringt zuerst Schneefall bis in die Täler, dann aber milde Luft und eine steigende Schneefallgrenze“, erklärt Jung.

Grafik oben: Die Frühwerte am Samstagmorgen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.