Alpzyt: Keine Ferien, aber schöner …

Unser Kino-Tipp: Regisseur Thomas Rickenmann heute im Wasserburger Utopia

image_pdfimage_print

Alpzyt – so heißt eine Doku aus der Schweiz im Wasserburger Utopia, bei der man die Alpzeit der Bergbauern mit oder ohne Handy jenseits der Waldgrenze erlebt. Wo nicht Minuten zählen, sondern der Umgang mit der Natur: Regisseur Thomas Rickenmann kommt am heutigen Montagabend um 19.30 Uhr zum Filmgespräch nach Wasserburg …

Nach ‚z’Alp‘ kehrt Thomas Rickenmann zu den drei Familien zurück, die er vor drei Jahren beim Alpaufzug porträtiert hatte. Im zweiten Teil bleibt man den ganzen Sommer lang oben im Alpstein, im Berner Oberland und in der Zentralschweiz.

Man sieht, wie spielerisch die Kinder bei der Arbeit mit Kühen, Ziegen und Schafen zupacken, und man hört, wie unterschiedlich ein Alpsegen im Kanton Schwyz und in Appenzell Innerrhoden klingt.

‚Alpzyt‘ mag wie ‚Wellness fürs Gemüt‘ erscheinen. Doch wann ist der Zeitpunkt zur Heimkehr? Wie lange reicht das Gras auf den Weiden und wie früh droht ein Wintereinbruch? Für die drei Familien hängt das Überleben von der Alpwirtschaft ab. Die Kargheit und Härte in der Unwirtlichkeit da oben verleiht der Alpzeit Schönheit und Würde.

CH

2016

FILMREIHE 2.Schweizer Filmtage

REGIE Thomas Rickenmann

KAMERA Thomas Rickenmann

AB 0 JAHRE

LÄNGE 90 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Montag 20.11
17.30 UHR Fack Ju Göhte 3
18.15 UHR UNTITLED
19.30 UHR Alpzyt
20.30 UHR Suburbicon
Dienstag 21.11
18.00 UHR Alpzyt
18.15 UHR UNTITLED
20.15 UHR Fack Ju Göhte 3
20.30 UHR Suburbicon – O.m.U.
Mittwoch 22.11
15.30 UHR Plötzlich Santa
15.45 UHR Fack Ju Göhte 3
18.00 UHR Django – ein Leben für die Musik
18.15 UHR UNTITLED
20.15 UHR Fack Ju Göhte 3
20.30 UHR Suburbicon

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.