Nach Jahren ein Konzert daheim!

Gospel Train am Samstag im Garser Gymnasium - Erinnerung an Manfred Eisele

image_pdfimage_print

Kathrin Nagy auf der heimatlichen Garser Bühne: Dahoam is dahoam – Gospel-Train stehen am kommenden Samstag, 21. Oktober, im Gymnasium zum ersten Mal wieder nach mehreren Jahren vor ihrem heimischen Publikum! Die Konzert-Besucher erwartet eine bunte Liederauswahl von den afrikanischen Wurzeln der Gospelmusik bis hin
zu mitreißenden, modernen Arrangements …

Im Rahmen dieses Konzertes wird auch an den Gründer und langjährigen ‚Lokführer‘ des überregional so bekannten Gospel-Chores, Manfred Eisele, erinnert, der in diesem Sommer viel zu früh verstorben ist.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19:15 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.