Baumeister gesucht und gefunden

Haager bei Nachwuchsinitiative der Bayerischen Bauwirtschaft mit dabei

image_pdfimage_print

Mit der Initiative „Baumeister gesucht! Harry Hammer und Nicki Nagel auf Tour“ bringen die Verbände der Bayerischen Bauwirtschaft bereits im vierten Jahr das Bauhandwerk in bayerische Kitas. Mit Werkbank und Werkzeug ausgerüstet, erleben und lernen die Kinder, wie viel Spaß es macht, etwas mit den eigenen Händen zu bauen. Zugleich erfahren die Erzieher, wie sie das Bauhandwerk in den Kita-Alltag integrieren können. So geschehen dieser Tage in Haag. Schirmherrin der Initiative ist die bayerische Familienministerin Emilia Müller.

Harry Hammer und Nicki Nagel, die Protagonisten der mobilen Bildungsinitiative „Baumeister gesucht!“, sind bayernweit unterwegs, um die Baumeister von morgen aufzuspüren. Im Gepäck haben sie prall gefüllte Baumeister-Pakete mit Werkbank, Werkzeug und einem Handbuch, die sie interessierten Kitas überbringen. Doch damit nicht genug: Sie schulen die Erzieher und vermitteln, wie sie Kindern das Bauhandwerken fach- und altersgerecht näherbringen können. Fragen wie „Was kann ich mit den Kindern bauen, ohne sie zu überfordern?“ oder „Welches Material ist geeignet?“ beantworten die erfahrenen Baumeister Harry Hammer und Nicki Nagel eingehend und kompetent. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks für den geschicktesten Einsatz von Hammer, Säge und Maurerkelle – Praxistest inklusive.

Mitmachen sollen bei der Aktion aber vor allem die Kinder, mit denen Harry Hammer und Nicki Nagel einen ganzen Vormittag verbringen. Spielerisch und erzählerisch werden die Baumeister in spe an das Bauhandwerken herangeführt. Dann wird der Hammer geschwungen, die Steinmauer hochgezogen und das Holz zugesägt und geschliffen. Nach drei spannenden Stunden dürfen die Kinder ihre Baumeister-Ausrüstung und die offizielle Urkunde „Ich bin ein Baumeister!“ entgegennehmen.

Ziel der Initiative ist es, das Handwerk langfristig in den Kindergarten-Alltag zu integrieren. Praktische Lernerfahrungen treten bei der Bildung und Erziehung zunehmend in den Hintergrund. Diesem Trend möchte die Verbandsinitiative der bayerischen Bauwirtschaft entgegenwirken und von Kindesbeinen an für das Bauen begeistern. Handwerken fördert nachweislich das Geschick und die Konzentration, aber auch die Lösungskompetenz bei Problemen und damit Fähigkeiten, die für das ganze Leben wichtig sind.

Der Gemeindekindergarten in Haag wurde für die Aktion des Landesverbandes Bayerischer Bauunternehmen  „Baumeister gesucht“ ausgewählt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.