Auf Irfan ist Verlass

Kreisliga: Grünthal freut sich über gestrigen Heimerfolg - Sechs Stammspieler fehlten

image_pdfimage_print

Die Schuhe in der Hand nach einem starken Spiel von ihm: Das ist Irfan und auf ihn ist bei den Grünthalern stets Verlass! Einen letztendlich souveränen Heimerfolg feierte der FC Grünthal am gestrigen Sonntag in der Fußball-Kreisliga auf heimischem Gelände. Mit einem 3:0 wurde der SV Seeon/Seebruck wieder nach Hause geschickt, obwohl der FCG auf sechs Stammspieler verzichten musste: Kapitän Christoph Schmid, Vize-Kapitän Pirmin Hornig, Denis Reiter, Tobias Eberl, Patrick Schmid und der langzeitverletzte Michael Mittermaier konnten nicht antreten …

Das Team um FCG-Coach Hermann Reiter nahm von Anfang an das Spielgeschehen in die Hand. Dies sollte sich bereits in der fünften Minute auszahlen, ein abgefälschter Torschuss von Matthias Bernhart schlug neben dem Pfosten im langen Eck ein – 1:0 für das Heimteam.

Der FCG schaltete nach der frühen Führung einen Gang runter, doch das Heft blieb weiterhin in Grünthaler Hand. Von den Gästen kam über die gesamten 90 Minuten einfach zu wenig, um die Reiter-Elf ernsthaft in Gefahr zu bringen. Weitere Tormöglichkeiten durch Anton Manhart und Irfan Selimovic in der ersten Spielhälfte waren die Folge (27., 31 und 42 Spielminute).

Einen Schreckmoment kurz vor der Halbzeit musste die Reiter-Elf dennoch überstehen, doch die Rößler Elf vergab freistehend vor Keeper Thomas Asenbeck.

So wechselten beide Teams mit der knappen Pausenführung für den FCG die Seiten.

Das Bild änderte sich auch in der zweiten Hälfte kaum, doch die Grünthaler brauchten unbedingt ein zweites Tor. In der 54. Spielminute setzten sie dieses Vorhaben um, als Philipp Asenbeck nach einer gut getretenen Ecke von Irfan Selimovic zum 2:0 einköpfte.

Der SV Seeon/Seebruck war sichtlich konsterniert und so ergaben sich im Anschluss noch weitere gute Tormöglichkeiten für das Heimteam, doch das 3:0 sollte zunächst noch nicht fallen.

Die Gäste tauchten in der 73. Minute nochmal alleine vor FCG-Keeper Asenbeck auf, wollten den Anschluss, aber der Grünthaler Torwart parierte den Schuss glänzend.

In der 87. Spielminute setzte Irfan Selimovic den Deckel darauf und machte mit seinem Tor zum 3:0 alles klar.

Nach dem Auswärtserfolg unter der Woche in Raubling konnte der FCG den zweiten Sieg in Folge feiern und klettert in der Tabelle wieder leicht nach oben. Nächste Woche ist man zu Gast in Riedering, die zwei Plätze hinter den Grünthaler rangieren.

ps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.