Mit Schwung und neuer Zuversicht

Bezirksliga: Reichertsheim tritt hochmotiviert gegen Tabellennachbar Kolbermoor an

image_pdfimage_print

Fünf Anläufe hatte die Mannschaft der Reichertsheimer gebraucht, ehe es mit den ersten drei Punkten vor den heimischen Fans in der Bezirksliga klappen sollte (wir berichteten). Umso größer war die Freude nach dem 1:0-Erfolg gegen den FC Finsing. Die Spieler um Kapitän Andi Hundschell zeigten eine starke Vorstellung und ließen besonders in der Defensive wenig zu. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Es gilt die Konzentration hoch zu halten, denn bereits am kommenden Sonntag wartet mit Kolbermoor ein Tabellennachbar in der Keller-Region. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

Hinter dem SV-DJK Kolbermoor liegen schwere Wochen. Nach gutem Saisonstart folgte eine Serie von acht Niederlagen am Stück. Erst am 13. Spieltag konnte der Negativtrend gestoppt werden. So schlug der SV den TSV Dorfen unter der Woche mit 2:1. Dabei spielte Kolbermoor fast 40 Minuten mit nur zehn Mann, nachdem Cesare Ratti beim Stand von 1:1 die Ampelkarte gesehen hatte. Anschließend folgte ein aufopferungsvoller Kampf, der in der 87. Spielminute mit dem Siegtreffer durch Almin Hankic belohnt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.