Lkw-Blockabfertigung am Mittwoch!

Fahrer aus der Region aufgepasst: Checkpoint im Bereich Kufstein-Nord

image_pdfimage_print

Lkw-Fahrer aus der ganzen Region aufgepasst: Das Land Tirol will den Lkw-Verkehr auf der Inntalautobahn zwischen Kufstein und dem Brenner in Zukunft an bestimmten Tagen verringern. Als Pilotprojekt soll deshalb am kommenden Mittwoch, 4. Oktober, und am 27. Oktober – das sind die Wochentage nach dem Tag der deutschen Einheit und dem österreichischen Nationalfeiertag – eine Lkw-Blockabfertigung bei Kufstein-Nord getestet werden.

Erreicht werden soll damit, dass ’nur‘ etwa 250 bis 300 Lkw pro Stunde von Deutschland kommend auf der A12 unterwegs sind.

Die Zahl sei ein Wert, bei dem die Flüssigkeit des Verkehrs noch gewährleistet sei. Konkret wird an den beiden Tagen auf der A12 in Fahrtrichtung Süden im Bereich Kufstein-Nord ein Checkpoint eingerichtet.

Dort soll der Schwerverkehr ab 5 Uhr verlangsamt und falls nötig ganz zum Stillstand gebracht werden, nur die maximale Anzahl an Lkw pro Stunde darf passieren.
Auslöser für die Maßnahme seien die Erfahrungen des Pfingstsamstages, als der Verkehr auf der A12 zwischen Kufstein und Brenner zum Erliegen kam.

Diese Maßnahmen werden nach Prognosen Auswirkungen auch auf den Verkehr auf deutscher Seite haben, sagt das Polizeipräsidium am heutigen Montagvormittag. So könne es zu Stauungen kommen.

Nähere Informationen hierzu unter:

https://www.asfinag.at/ueber-uns/newsroom/pressemeldungen/verkehrsprognose/

Informationen zur veranlassenden Behörde:

www.tirol.gv.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.