Einmal bitte ALLES

Unser Kino-Tipp: Ein Gefühls-Portrait der Generation Y, das unter die Haut geht

image_pdfimage_print

Einmal bitte alles. So heißt ein neuer Film, der unter die Haut geht, ab der nächsten Woche im Wasserburger Kino. Regisseurin Helena Hufnagel hat mit ihrem Debütfilm ein Gefühls-Portrait der Generation Y geschaffen, das beim Filmfestival Max Ophüls Preis im Wettbewerb eine tolle Premiere feierte. Darum geht’s …

Isi hat ihr Grafikstudium hinter sich und will Illustratorin werden.

Doch noch schlägt sie sich als Praktikantin durch, während andere längst eine Karriere oder eine Familie haben. Wenigstens hat sie noch ihre beste Freundin Lotte, mit der sie zusammenwohnt. Doch als die ihren Freund einziehen lässt, muss Isi in eine WG mit zwei schrägen Typen ziehen.

Sie beginnt sich zu fragen, was denn aus ihr werden soll.

DE

2017

FILMREIHE Neues Deutsches Kino

REGIE Helena Hufnagel

DARSTELLER Luise Heyer, Jytte-Merle Böhrnsen, Maximilian Schafroth, Patrick Güldenberg, Stefano Bernardin, Gizem Emre, Julia Hartmann, Lisa Vicari, Jeff Wilbusch, Boris Aljinovic, Sunnyi Melles, Jessica Schwarz

KAMERA Aline László

MUSIK Matthias Hauck, Florian Kiermaier, Nepomuk Heller, Felix Duczek, Felix Kirner, Dieter Schleip

AB 12 JAHRE

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Montag 25.09
18.00 UHR Die Migrantigen
18.15 UHR Der Effekt des Wassers
20.15 UHR On the Milky Road
20.25 UHR Paris kann warten
Dienstag 26.09
17.45 UHR On the Milky Road
18.15 UHR Paris Can Wait
20.15 UHR Na mliječnom putu – On the Milky Road
20.25 UHR Weit – Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Mittwoch 27.09
15.20 UHR Weit – Die Geschichte von einem Weg um die Welt
15.30 UHR Amelie rennt
18.00 UHR Paris kann warten
18.15 UHR Der Effekt des Wassers
20.15 UHR On the Milky Road
20.25 UHR Die Migrantigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.