Die Arme zum Himmel, Paul Neugebauer!

Sein 2:1 gestern im Derby gegen Wasserburg II katapultiert Soyen an die Tabellenspitze

image_pdfimage_print

Nach einem starken Heimspiel gestern ist Soyen der neue Spitzenreiter der Fußball-A-Klasse! Im Altlandkreis-Derby gegen Wasserburgs Bezirskliga-Reserve machte der Gast vom Inn erst einmal gehörig Druck. Kam er doch mit einer Top-Mannschaft angereist – sogar Daniel Axthammer, der in der Bezirksliga noch auf seinen ersten Einsatz hofft – stand von Beginn an im Team. Doch die Dominanz hielt nur bis zur 15. Minute: Soyens Nummer 13, Yannik Mayer, war den Wasserburgern entwischt und traf zum gefeierten 1:0. Die Freude währte aber erst nur kurz …

Wasserburg glich schon nach acht Minuten aus: Ferhat Cindir setzte sich durch und traf zum 1:1 Ausgleich.

Die rund 150 Zuschauer sahen eine erste Halbzeit mit leichten Vorteilen für Wasserburg.

Nach dem Seitenwechsel dann legte Soyen los wie die Feuerwehr. Im Fünf-Minuten-Takt reihte sich eine Chance nach der anderen. Soyen war nun klar die bestimmende Mannschaft. Wasserburg hatte auch gute Möglichkeiten, doch die Abwehr von Soyen war nicht mehr zu knacken. Der Lohn für die Hausherren folgte: Der Kapitän der Soyener, Paul Neugebauer (unser Foto oben), wuchtete in der 84. Minute zum viel umjubelten 2:1 ein!

Die Gäste gaben zwar nicht auf, aber es reichte nicht mehr. Einmal mehr zeichnete sich die Abwehrkette der Soyener mit einer starken Leistung aus.

Soyen gewinnt somit verdient das Heimspiel gegen den TSV 1880 Wasserburg II.

Die Mannen um Coach Wolfgang ‚Paule‘ Mayer holten sich mit dem Sieg die Tabllenführung. Diese Leistung ist um so höher anzurechen, wenn man bedenkt, mit welchem ausgedünnten Kader die Soyener momentan jedes Wochenden spielen.

jn

Foto: TSV Soyen

So haben sie gestern gespielt (links Soyen – rechts Wasserburg II):

keeper Markus Stangl 1 1 Marco Gnatzy keeper
player substitution home Sebastian Franzler 2 2 Melih Yesilyurt player
player Matthias Redenboeck 4 3 Stephan Kronast captain
captain goal Paul Neugebauer 5 5 Ferhat Cindir goal player
player yellow card Thomas Probst 10 8 Seraphin Schober player
player goal Yannick Mayer 13 10 Selcuk Tanrivermis substition guest player
player Michael Baumgartner 14 11 Franz Kock substition guest player
player Matthias Held 15 12 Faruk Kölemenoglu player
player Tobias Uschold 17 15 Nikolai Burgart yellow card player
player Tom Schiller 21 17 Daniel Axthammer player
player yellow cardsubstitution home Mathias Ganslmeier 30 18 Dario Antunovic substition guestyellow card player
Ersatzbank
substitute Alexander Groeger 8 4 Dogukan Cicek substition guest substitute
substitute Dominik Gruner 18 6 Pavel Loos substition guest substitute
substitute substitution homesubstitution home Quirin Bacher 35 7 Amir Bajric yellow cardsubstition guest substitute
substitute substitution homeyellow card Michael Kulinyak 37
substitute substitution home Marc Tjong 82
Trainer
Mayer, Wolfgang Richard Riedl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.