Opern amoi anders

Mundartabend mit viel Musik im Hofcafé Haag am 6. Oktober

image_pdfimage_print

Opern amoi anders – unter diesem Motto findet Freitag, 6. Oktober, 20 Uhr, ein bayerischer Mundartabend mit viel Musik im Hofcafé Haag statt. Es gibt Auszüge aus den Opern „Nabucco“, „Don Giovanni“ und „Die Zauberflöte“ und das 
bayrisch, witzig, schräg. Veranstaltet wird der Abend in Haag vom Aktionskreis Edling Kultur und Heimat.

Dr. Hans Küsters und Max Dietrich haben den Inhalt weltbekannter Opern in originelle bayrische Mundartverse gegossen. Zusammen mit den Textern liest Leni Böhm vom Musikkabarett Grampfhennangschnoder.

 

Für passende musikalische Begleitung und Auflockerung sorgt das bekannte Wasserburger Trio Tonale (Ernst Hofmann, Gerlinde Hofmann und Stefan Schrag) mit fetzig arrangierten Melodien aus den jeweiligen Opern.

Berühmten Opern kann man so einmal anders genießen – ohne Gesang, auf bayrisch gereimt und präsentiert mit hinreißender Musik.

Und darum geht‘s in je 40 Worten:

Nabucco
König Nabucco zwingt das Volk Israel in babylonische Gefangenschaft. Seine machtgeile Tochter Abigai will erstens ihrer (erstgeborenen) Schwester Fenena und deren Geliebten Ismael aus Israel an den Kragen und zweitens ihrem Vater mit Hilfe des Gottes Baal die Königskrone abluchsen.

Don Giovanni
Adeliger Alpencasanova verführt reihenweise Frauen und Mädchen aus allen sozialen Schichten (dabei ist ihm jedes Mittel recht) und führt penibel Buch über seine amourösen Erfolge. Weil er absolut keine Lust verspürt, seinen Lebenswandel zu ändern, nimmt er schließlich ein schlimmes Ende.

Zauberflöte
Verarmter Prinz sucht im Chiemgau nach der Frau fürs Leben und trifft dabei zufällig auf ulkigen, landstreichenden Vogelhändler mit gleicher Zielsetzung. Gemeinsam überwinden die beiden mit Hilfe magischer Musikinstrumente (Zauberflöte und Glockenspiel) alle Hindernisse auf dem Weg zum großen Glück.

 

Eintritt 15 Euro, Vorverkauf und Abendkasse im Hofcafé Haag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.