Wasserburger Nachwuchs erfolgreich

Guter Auftritt beim 1. Dorfener Jugend- und Amateur-Pokal im Schach

image_pdfimage_print

Die DWZ-Pokalturniere werden unter jugendlichen Schachspielern immer beliebter. Beim 1. Dorfener Jugend- und Amateur-Pokal des PSV Dorfen traten zu Beginn des neuen Schuljahrs 89 Denksportler an die Bretter. Der SK Wasserburg schickte vier Teilnehmer ins Tal der Isen. Sie schnitten sehr gut, teilweise hervorragend ab.

In der Gruppe 8 der Amateure wurde hart gekämpft. Drei der vier Teilnehmer kamen auf zwei Punkte, darunter Kenzo Strauß vom SK Wasserburg. Da alle drei auch gleich viele Wertungspunkte aufwiesen musste ein Stichkampf über den Pokal und die endgültige Platzierung entscheiden. Dabei hatte Kenzo das Nachsehen.

Zieleinlauf in der Gruppe 8

1. Andreas Schebrak, SF Brannenburg, 2 Punkte

2. Katja Frowein, SC Garching 1980, 2

3. Kenzo Strauß, SK Wasserburg, 2

Gut in Szene setzte sich auch Fabian Meyer in der Gruppe 10 der Amateure.

1. Silvan Röder, SK Bruckmühl, 2 (3 Wertungspunkte)

2. Fabian Meyer, SK Wasserburg, 2 (2)

3. Christoph Haimerl, SK Bruckmühl 1

Die jüngeren Turnierteilnehmer spielten 5 Runden Schweizer System in zwei Altersgruppen.

Endstand U12

1. Dominik Fanger, PSV Dorfen, 5

2. Hanno Thieme, SG Schwabing München Nord, 4

3. David Breuninger, SC Haar 1931, 3

8. Racky Selina, SK Wasserburg, 2,5

15 Teilnehmer

Benedikt Racky vom SK Wasserburg spielte zum ersten Mal in der U10-Klasse und lehrte auch hier seinen Gegnern das Fürchten. Er gewann alle fünf Partien und gewann unangefochten den Siegerpokal.

Endstand U8/ U10

1. Benedikt Racky, SK Wasserburg, 5

2. Elias Wunderlich, SK München Südost 4 (15)

3. Heinrich Grunert, SK München Südost 4 (13)

30 Teilnehmer*innen

Alle Tabellen und Einzelheiten unter:

http://www.chessimo-pokalturniere.de/index.php/bayern/17-sep-2017-dorfen

 

Foto oben: Die fünf Erstplatzierten der Altersgruppe U8/U10 (von links): Elias Wunderlich, Heinrich Grunert, Benedikt Racky, Bruno Di Renzo, Christian Zimmermann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.