Die Emotionen kochten hoch

Elfmeter-Spektakulum: Der Schiri im Fokus am Ende des Derbies Albaching gegen Forsting

image_pdfimage_print

Konzentriert und reaktionsschnell hielt er ihn fest in seinen Händen, den Punktgewinn: Albachings aufmerksamer Keeper Heinz Schmeiser (unser Foto) rettete seinem Team gestern im A-Klassen-Derby gegen die Forstinger ein Remis. Wirklich brüderlich teilte man sich die Punkte nicht gerade, viel zu hoch und heftig kochten am Ende die Emotionen vor allem am Spielfeldrand. Denn im Fokus stand der Schiri, der zehn Minuten vor dem Ende bei einem Spielstand von 2:0 für Forsting heftige Debatten provozierte: Zweimal hintereinander deutete er für Albaching auf den Elfmeter-Punkt, was sich deren Torjäger Matthias Bareuther nicht entgehen ließ …

Fotos: Renate Drax

… zum 2:2-Ausgleich last Minute.

Der Protest der Forstinger nutzte nichts: Wieder zurück nehmen, das wollte der Schiri seine Entscheidung vor allem im zweiten, höchst umstrittenen Fall dann auch nicht mehr …

Ja, was, Schiri? Diskussionsbedarf in Albaching zum zweiten Elfmeterpfiff in nur drei Minuten …

Dafür zeigte er nur Minuten später und Sekunden vor dem Abpfiff nun für Forsting auf Elfmeter, den er zuvor schon ein paar Mal eher hätte pfeifen können. Doch Albachings Keeper parierte den Schuss von Forstings Tommy Mayer zum möglichen 3:2-Endstand bravourös und bewahrte dem Heim-Team so das Unentschieden.

Man schenkte sich nichts: Hier der Albachinger Matthias Sanftl im Zweikampf mit Max Mietusch (blaues Dress), der sich einmal mehr als Stammspieler empfahl.

Lange sah es nach einem Sieg der Forstinger aus.

Schon mit vollem Elan war man in die Partie gestartet. Team Forsting wollte es wissen. Ein hohes Laufpensum im Voigas-Modus: Sebi Drax (unser Foto) krönte seine kampfstarke Leistung in der 33. Minute aus 16 Metern mit der verdienten 1:0-Führung.

Forsting ließ nicht locker. Bewegung war gefragt: Die Mann-Deckung der Albachinger – Coach Manu Krebs hatte einige Spiele der Forstinger zuvor eigens beobachtet – machte es dem SVF schwer, immer wieder effektvoll Lücken zu finden.

Trotzdem erspielte man sich Chance um Chance, vor allem auch wieder Tommy Mayer kämpfte sich in bewährter Manier durch die Reihen. Gute Kombinationen gelangen, doch beste Möglichkeiten machte entweder die Latte oder Albachings Torwart zunichte.

Das 1:0 für Forsting …

Kein Tor, das Gehäuse rettete hier die Albachinger (schwarzes Dress) …

Albaching konzentrierte sich aufs Kontern, was in der ersten Hälfte besser gelang, als in Hälfte zwei – und Forsting versuchte das Tempo weiter hoch zu halten, Albaching war defensiv beschäftigt und kam kaum über die Mittellinie. Das nächste Forstinger Tor lag in der Luft: Der eingewechselte Philipp Bacher bediente in der 75. Minute schön Tommy Mayer, der zum 2:0 traf.

Den aktuell stärksten Sturm der Liga – gemeinsam mit Danubius Waldkraiburg – hat Forsting mit nun schon 23 Toren in sieben Spielen auf dem Konto: Hier freuen sich gemeinsam nach dem zweiten Treffer von links Sebi Drax, Tommy Mayer, Philipp Bacher und Vale Scharpf …

Doch dann aber kamen die turbulenten letzten zehn Minuten – siehe oben. Und am Ende freute sich Albachings Coach Manu Krebs und sein Team viel mehr – und zwar über die doch noch überraschende Punkteteilung.

Unser Bild zeigt den Jubel um den zweifachen Elfmeter-Schützen und Kapitän der Albachinger, Matthias Bareuther.

Der Anschluss zum 1:2 dank dieses Elfmeters durch Matthias Bareuther – links schwarzes Dress.

 

 

Ein paar Impressionen der Partie:

 

Der wendige Patrick Kainz, Team-Stütze der Albachinger.

So haben sie das Derby gespielt (links Albaching – rechts Forsting):

keeper Heinz Schmeiser 1 1 Beppo Egglmeier keeper
player Stefan Bauer 2 2 Sebi Drax yellow cardgoal player
player substitution home Thilo Simke 3 3 Hannes Ettmüller substition guest player
player Andreas Schreyer 5 4 Markus Koblechner player
player Simon Voglsammer 6 5 Christian Egglmeier captain
player Christ. Katterloher 7 6 Max Haneberg yellow card player
player Patrick Kainz 8 7 Bastian Köstner yellow card player
player Christian Bareuther 9 8 Max Mietusch player
player yellow card Matthias Sanftl 10 9 Max Lohmayr substition guest player
captain goalgoal Matthias Bareuther 11 10 Tommy Mayer goal player
player substitution home Andreas Birkmaier 14 11 Valentin Scharpf player
Ersatzbank
keeper Michael Kranzeder 17 12 Markus Spötzl substition guest substitute
substitute substitution home Thomas Gaech 4 13 Roland Friesinger substitute
substitute substitution home Michael Binsteiner 12 14 Philipp Bacher substition guest substitute
substitute Kevin Kleindienst 13
substitute Daniel Neumann 15
Trainer
Krebs, Manuel Rumpf, Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.